12. Juli 2020

Die Störtebeker Festspiele sind einen Besuch wert

Als ich noch ein Kind war, stöberte ich gerne in den Büchern meiner Großmutter, die so in den Regalen standen. Sie selbst liest kaum und Bücher waren eigentlich nur dafür da, dass etwas im Regal steht. Ich konnte jedoch ein paar wenige alte Bücher finden, die mich interessierten, darunter ein Abenteuerbuch über den Ostseepiraten Klaus Störtebeker.

Graham Austin-King: Fae – The Wild Hunt (Rezension)

Feen und die Fae… der Stoff, aus dem Gutenachtgeschichten gesponnen werden. Manchmal aber sind die Geschichten über die Fae wahr. Manchmal sind sie auch eine Warnung… Seit hunderten Generationen wurden die Fae verbannt, weggeschlossen hinter einer magischen Barriere und in die Kälte außerhalb der menschlichen Welt. Mit der Zeit schwanden die Erinnerungen an ihre Existenz und sie lebten nur noch in den Mythen und Legenden der Menschen fort.

Joe Abercrombie: Königsschwur (Half a King)

Der 16-jährige Yarvi ist der zweitegborene Sohn von Gettlands strengem König Uthrik. Sein Vater, sein Bruder und die Menschen um ihn verachten und verspotten ihn, denn für sie ist Prinz Yarvi nur ein halber Mann, ein Schwächling und ein Niemand, mit einer verkrüppelten Hand, die zu nichts zu gebrauchen ist.

Giles Kristian: Götter der Rache (God of Vengeance)

Norwegen im Jahr 785.
Über viele Jahre hinweg waren Fürst Harald und König Gorm durch einen Treueeid verbunden. Doch Gorm will seine Macht auf Haralds Kosten erweitern und hintergeht ihn, indem er sich heimlich mit dessen Feind, Fürst Randver, verbündet und Harald in einer Schlacht in den Rücken fällt.