Charlie Higson: The Fallen (The Enemy 5)

You thought you knew who the enemy was. – Think again.
You thought you knew where it was safe to hide. – Think again.
You thought you knew how the disease worked. – Think again.
And keep on thinking because the second you stop, it means you’re dead.

Charlie Higson: The Fallen US-Hardcover (Hyperion) ab Sommer 2014 erhältlich

Charlie Higson: The Fallen
US-Hardcover (Hyperion)
ursprünglich geplantes Cover

Inhalt

Eine Gruppe Kinder und Jugendlicher haben im Natural History Museum in London Zuflucht gefunden. Ihr großes Ziel ist es, unter der Leitung eines hochintelligenten Jungen mit dem Spitznamen Einstein, hinter die Ursachen der Krankheit zu kommen, die alle Erwachsenen tötete oder sie zu zombieähnlichen Kreaturen mutieren lies, und eventuell ein Heilmittel zu finden.
Um weiterhin forschen zu können werden jedoch dringend verschiedenes medizinisches Zubehör, Medikamente und Arbeitsmittel benötigt. Die Kinder entschließen sich daher eine äußerst riskante Expedition zu einem mehrere Meilen entfernten biotechnischen Forschungsunternehmen zu wagen, um von dort die benötigten Mittel zu beschaffen. Für die jungen Teilnehmer wird diese Expedition durch unbekannte Stadtteile Londons zu einem Wagnis, das der ganzen Gruppe das Äußerste abverlangt. Inzwischen kämpfen die Zurückgebliebenen im Museum gegen einen unsichtbaren Feind. Ein Mädchen verschwindet spurlos und in den dunklen Gängen des Museums ist man nachts nicht mehr sicher… :omg:

 Zum Buch und zur Reihe

Bei The Fallen handelt es sich um den inzwischen fünften Band in Charlie Higsons erfolgreicher Enemy-Reihe. Die Bücher waren viele Wochen in den englischen Bestsellerlisten zu finden und jede Fortsetzung wird von den zahlreichen Fans mit Spannung erwartet. The Fallen erschien im September 2013 erstmalig als Hardcover bei Penguin Books (London) und ist bisher nur in englischer Sprache erhältlich.

Charlie Higson: The Fallen US-Hardcover Hyperion (2014)

Charlie Higson: The Fallen
US-Hardcover, Hyperion (2014)

Seit dem 13. Januar 2013 gibt es den ersten Teil der Reihe auch in einer deutschen Übersetzung mit dem Titel Die Feinde (Rezension hier). Bei der Reihe handelt sich nach Aussage des Autors um Jugendbüchern, da es aber in der Handlung ziemlich zur Sache geht, lassen sich die Bücher auch in die Rubrik Horror einreihen. :axe:  Dummnerweise versäumt es der Heyne Verlag die Enemy-Reihe auch als Jugendbücher zu vermarkten, wie es in auf der ganzen Welt seit Jahren erfolgreich geschieht.
The Fallen hat 502 Seiten und ist nach meiner Einschätzung geeignet für jugendliche Leser ab 14 Jahren.
Leider kam es ab diesem Buch bei der US-Hardcoverausgabe zu einem Bruch im Design der Schutzumschläge, als man für die Bücher das neue Layout der englischen Paperbackausgabe übernahm (siehe links) und nicht das ursprünglich geplante farbige Cover (oben). ich persönlich fand die farbigen Cover von Hyperion wesentlich schöner. :-|

Meine Meinung

Charlie Higson: The Fallen UK-Hardcover (Penguin Books)

Charlie Higson: The Fallen
UK-Hardcover (Penguin Books)

Die Handlung der ganzen Reihe spielt an verschiedenen Schauplätzen in London, wobei die Ereignisse von unterschiedlichen Gruppen geschildert werden. Die Handlung der Reihe ist daher nicht immer chronologisch, sondern die Bücher können sich zeitlich überschneiden. Ereignisse in einem Band werden manchmal in anderen Teilen der Reihe wieder aufgegriffen und dabei aus dem Blickwinkel einer anderen Gruppe betrachtet. Die Geschehnisse sind also miteinander verknüpft und es empfielt sich die Bücher nacheinander zu lesen. Die Handlung in The Fallen spielt zeitlich parallel zur Handlung in The Sacrifice (Buch 4) und unmittelbar nach der Handlung in Band 1 Die Feinde (The Enemy).

Das Buch war für mich, wie auch schon die anderen Teile der Reihe, ein Pageturner. Die Hauptrollen spielen unter anderem einmal mehr die Jugendlichen aus Holloway, die man bereits aus Die Feinde kennt. Higson schaffte es abermals mich bis zur letzten Seite zu fesseln. Er beschreibt sehr gut die Gedankenwelt der Charaktere, was dem Leser hilft ihr Handeln zu verstehen. Tolle Beschreibungen und actionreiche Kämpfe lassen einen das Buch nicht mehr zur Seite legen, will man doch wissen, wie es mit den Charakteren weitergeht, die man zum Teil sehr fest in sein Herz geschlossen hat. Man lernt zudem sehr schnell, wie sehr der Schein in Higsons Romanen trügen kann, denn hier kann eine sonnige, duftende Blumenwiese mit zwitschernden Vögeln dem Leser regelrecht eine Gänsehaut bescheren.  :-o

Higson ist emotional, brutal, fantastisch. Er scheut sich nicht auch lieb gewonnene Charaktere gelegentlich über die Klinge springen zu lassen und erzeugt dadurch eine hohe Spannung beim Leser. Schöne, aktionsgeladene und traurige Passagen wechseln sich ausgewogen ab. Sie alle sind geprägt von verschiedensten Emotionen der Akteure, die dem grausam-gefährlichen Umfeld geschuldet sind: Verzweiflung, Hass, Freude, Trauer, Verwirrung und Zuversicht halten die Charaktere und den Leser fest in ihrem Bann, schaffen ein Wechselbad der Gefühle, das einen wirklich bis zur letzten Seite nicht mehr los lässt.

Auch in The Fallen wird die Erzählperspektive immer wieder geändert, sodass man Eindrücke und Erlebnisse verschiedener Hauptcharaktere im Detail mitverfolgen kann. Dabei verknüpft Higson, wie bereits erwähnt, die Geschichte immer wieder mit den Ereignissen der Vorbände und macht daraus eine „runde“ Geschichte. :thumbup:

5 von 5 Sternen "Spannend, mit hoher atmosphärischer Dichte."

5 von 5 Sternen
„Spannend, mit hoher atmosphärischer Dichte.“

Fazit

Die Enemy-Reihe ist mein ganz persönliches Lese-Highlight 2013. Selten habe ich Bücher so schnell verschlungen und selten war die Wartezeit bis zum Folgeband The Fallen so lang. Higson beschränkt sich in seinen Romanen glücklicherweise nicht auf überzogene, sinnlose Gewalt, sondern er findet hierfür das richtige Maß, um beim Lesen genügend Spannung aufzubauen. Nicht zuletzt deshalb kann man die Reihe auch jugendlichen Lesern empfehlen. Nanch Higsons Aussage sollen es auch Jugendbücher sein. Man findet zudem eine ganze Reihe sehr emotionaler Momente, welche die etwas blutigeren Abschnitte der Handlung angenehm ausgleichen.

:!: Das Buch ist derzeit (Oktober 2013) leider nur in englischer Sprache erhältlich, wodurch es mitunter erst für ältere Leser interessant werden könnte. Eine deutsche Übersetzung wird hoffentlich noch erscheinen. Aufgrund der Gewaltdarstellungen und der Sprachbarriere würde ich The Fallen ab einem Alter von 14 Jahren empfehlen. Das Englisch ist jedoch sehr gut verständlich. :thumbup:

The Fallen lässt sich, wie auch die ersten vier Bücher der Reihe, zügig lesen. Das Englisch ist gut verständlich und nur selten müssen Worte nachgeschlagen werden. Meist sind dies dann nicht so geläufige umgangssprachliche Ausdrücke, wenn die Jugendlichen sich unterhalten.

 

Charlie Higson: The Fallen Englische Taschenbuchausgabe

Charlie Higson: The Fallen
Englische Taschenbuchausgabe

 

 

Das (neue) Design der englischen Paperbackausgaben ziert seit dem fünften Band (The Fallen) auch die US-Hardcover von Hyperion. Leider! :-|

 

 

 

 

 

:arrow: Wie groß die Fangemeinde der Reihe ist zeigt auch die große Anzahl an Buchtrailern, die von Videobegeisterten im Rahmen eines Wettbewerbs produziert und veröffentlicht wurden. Hier die besten:

Buchtrailer (Gewinner der U16-Trailer-Competition)

Buchtrailer (Gewinner der Ü16/U24-Trailer-Competition)

Buchtrailer (Gewinner der Ü24-Trailer-Competition)

Jay

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg

Facebook IconTwitter IconFolgt uns mit Bloglovin'Folgt uns mit Bloglovin'Folgt uns mit Bloglovin'