10. Dezember 2022

Lieblingsalter von Protagonisten

Lieblingsalter von Protagonisten, die neue Montagsfrage von Wordwold.

Nach einigen aufregenden Tagen im Klinikum Freising bin ich jetzt wieder daheim. Mein Herz musste mal untersucht werden, weil ich in letzter Zeit vor allem bei körperlicher Belastung immer wieder Probleme mit der Atmung hatte. Ich musste dem auf den Grund gehen, um sicherzugehen.

Eigentlich bin ich nicht von schlimmeren Ergebnissen ausgegangen, aber im Nachhinein war es gut, dass ich mich habe durchchecken lassen. Die Diagnose war einigermaßen überraschend und es wird wohl in den nächsten Wochen eine größere OP anstehen. Das bedeutet für mein Blog dann ein paar Artikel weniger und danach (auf der Reha) genug Zeit zum Lesen. Ich werde Euch hier informieren, sobald es so weit ist.

Sophia vom Bücherblog Wordworld hat am gestrigen Montag wieder ihr spannende Montagsfrage gestellt. Diesmal geht es um mein bevorzugtes Lieblingsalter von Protagonisten.

Habt Ihr ein Lieblingsalter bezüglich Protagonisten/Protagonistinnen, oder ist Euch deren Alter egal?

Im Prinzip ist mir eigentlich das Alter der Protagonisten völlig egal. Mir ist nur wichtig, dass diese sich auch altersgemäß und glaubwürdig verhalten. Nichts Schlimmeres, als wenn der Charakter einer Person nicht zu den eigenen Erwartungen passt. Von einem altehrwürdigen König erwarte ich, dass er sich seinem Stand gemäß verhält. Von einer kindlichen Prinzessin ist das wiederum ganz anders. Zwar ist sie von hohem Stand, allerdings kann man ihr bisweilen kindliches Verhalten verzeihen. Sollte der Charakter eines Protagonisten von dem stark abweichen, was man gemeinhin von ihm erwarten kann, dann muss das natürlich gut begründet sein. Ein Fluch, ein falscher Zaubertrank, ein Schlag auf den Kopf, der zu Gedächtnisverlust führte…

Ich habe also nicht unbedingt ein Lieblingsalter von Protagonisten. Wenn ich jedoch zwischen mehreren Büchern mit Protagonisten unterschiedlichen Alters wählen könnte, dann bevorzuge ich Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene. Warum ist das so? Vielleicht, weil sie noch nicht so abgeklärt und lebenserfahren sind, wie die Alten. Ihre Aktionen sind oftmals nicht so gut durchdacht und sorgen dadurch häufiger gut für Überraschungen. Sie schätzen Gefahren meist nicht korrekt ein und sind eher bereit, ein Risiko einzugehen. Das kann durchaus einigen Schwung in die Handlung bringen. Ein toller Roman in diesem Zusammenhang ist Apfeldiebe von Michael Tietz. Er ist schon älter, aber ein wirklich spannender Thriller.

Des Königs Meuchelmörder

Des Weiteren finde ich gerade die Phase der Kindheit und Jugend recht spannend, wenn die jungen Protagonisten ihren eigenen Weg entdecken müssen. Sie lassen sich vielleicht noch leichter beeinflussen und von ihren Gefühlen leiten. Dabei entdecken sie oft ihre erste Liebe (z. B. Fitz Chivalric in Robin Hobbs Die Gabe der Könige) und müssen selbst erst ihren Platz in der Gesellschaft finden. Kinder und Jugendliche haben vielleicht auch noch nicht so viele Vorurteile, wie Erwachsene. Sie sind offener Neuem und Andersartigen gegenüber (z. B. im Roman Wunder von R. J. Palacio). Das macht sie zu sehr vielseitigen Charakteren, da man noch nicht allzu hohe Erwartungen in sie steckt.

Zusammenfassend sehe ich in jungen Protagonisten ein recht großes Potenzial für eine gute Story und Charakterentwicklung. Das ist sicher auch ein Grund, warum ich Kinder- und Jugendbücher so gerne lese. Vielleicht auch, weil sie mich ein wenig in meine eigene Kindheit zurückversetzen.

Wie ist das bei Euch? Bevorzugt Ihr ein Lieblingsalter von Protagonisten in Euren Büchern? Ich freue mich über Eure Kommentare.

Jay

Ein Gedanke zu “Lieblingsalter von Protagonisten

  1. Hey Jay,

    oje, dann drücke ich die Daumen, dass alles gut geht! Da sieht man mal, wozu Vorsorgeuntersuchungen gut sind…
    Ich finde auch, dass jugendliche ProtagonistInnen oftmals gute Geschichten produzieren, da die frische Weltsicht sowie die ausgetragenen Konflikte Erzählungen in allen möglichen Genres Leben einhauchen können und ab und an greife ich deshalb auch sehr gerne zu Kinderbüchern! 😉

    Liebe Grüße
    Sophia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: