10. Juli 2020

Gab es in letzter Zeit ein Buch, dessen Handlung nicht hielt, was die Inhaltsangabe versprochen hat?

montagsfrage_banner_270

Solche Bücher gibt es immer wieder. Unter meinen zuletzt gelesenen Neuerscheinungen kann ich hier Erika Johansens Die Königin der Schatten anführen, das mich etwas enttäuscht hat. Die Idee für die Geschichte war zwar nicht schlecht, allerdings zeigte das Buch einige Schwächen in der Glaubwürdigkeit der Charakterbeziehungen. Der Umschlagtext auf der Buchrückseite konnte auch im Hinblick auf die Handlung meine Erwartungen nicht ganz erfüllen.

Erika Johansen: Die Königin der Schatten Dt. broschierte Ausgabe Heyne Verlag (2015)
Erika Johansen: Die Königin der Schatten, Dt. broschierte Ausgabe, Heyne Verlag (2015)

Einiges war zu vorhersehbar und die Protagonistin, Prinzessin Kelsea, die laut Klappentext mutig, klug und stark sein sollte, war an manchen Stellen charakterlich zu schwach und zurückhaltend und ließ sich von ihren eigenen Wachen vorführen.
Wie auch bei vielen anderen Büchern, wurde hier die Aussage einer Prominenten (ein Testimonial) zum Buch für die Werbung benutzt. Emma Watson scheint das Buch sehr gut gefallen zu haben. Allerdings gebe ich inzwischen gar nichts mehr auf solche Aussagen. Was anderen gefällt muss nicht zwingend mir gefallen und umgekehrt. Emma konnte das Buch nicht aus der Hand legen, ich konnte das durchaus. Die Königin der Schatten bekam von mir nur 3.5 von 5 Sternen.

Jay

9 Gedanken zu “Gab es in letzter Zeit ein Buch, dessen Handlung nicht hielt, was die Inhaltsangabe versprochen hat?

    1. Hallo Sonja,
      es scheint wohl auch einige Menschen zu geben, denen das Buch gefällt. Ich denke, eine eindeutige Meinung kann man sich nur bilden, wenn man es gelesen hat. Vielleicht hast Du ja die

  1. Huhu!

    Das Buch ging eine Zeitlang total gehypet durchs englischsprache Booktube! Die meisten waren total begeistert, aber inzwischen habe ich auch ein paar kritische Stimmen gehört. Es subbt noch auch englisch hier rum.

    Hab ich schon mal erwähnt, wie hübsch ich deinen Blog finde? 🙂

    HIER ist mein Beitrag für heute.

    LG,
    Mikka

  2. Hallo Jay,
    ich habe meine Montagsfrage auch mit diesem Buch beantwortet, allerdings war ich nicht nur etwas enttäuscht, sondern sehr sehr sehr, weil das Buch eine einzige Baustelle für mich war. Alles halbgar, nicht durchdacht. Kelsea als Charakter fand ich auch sehr schwach, die Welt an sich leider fast noch mehr. Schade…

    LG Cindy
    Hier ist mein Beitrag zur heutigen Montagsfrage.

    1. Hallo Cindy,
      ja, ich war auch ziemlich enttäuscht. Wie du schon schreibst, Kelseas Charakter konnte mich an vielen Stellen nicht überzeugen und auch manche Personen in ihrem Umfeld verhielten sich in meinen Augen nicht charaktergerecht. Für einen Debütroman war er nicht schlecht, könnte jedoch auch wesentlich besser sein. Auch ich verstehe hier die Begeisterung vieler Leser nicht ganz. Ähnliches gilt leider auch für „Throne of Glass – Die Erwählte“ von Sarah J. Maas. Auch ihre Protagonistin Celaena konnte mich als „berüchtigste und tödlichste Assassine des Landes“ leider nicht überzeugen.

      LG
      Jay

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: