10. Dezember 2022

Halbjahresbilanz 2022: Schnellfragerunde und Buchbingo

Halbjahresbilanz 2022

Hallo zusammen.
Das erste Halbjahr ist inzwischen fast vergangen und es ist Zeit für eine kleine Zwischenbilanz. Ich habe mir für dieses Jahr mindestens 50 Bücher vorgenommen und kämpfe darum, diese Zahl zu erreichen. Meine Auszeit aus gesundheitlichen Gründen trägt sicher einiges dazu bei, dass ich genug Zeit zum Lesen und bloggen finde.

Sophias heutige Montagsfrage auf ihrem Blog Wordworld ist daher etwas anders als sonst. Es geht um einen kurzen Rückblick auf die ersten sechs Monate des Jahres und was in dieser Zeit gelaufen ist, also um eine Halbjahresbilanz 2022. Hier also die Schnellfragerunde mit meinen Antworten für Euch:

Hast Du 2022 bisher…?

…ein Hörbuch gehört? Nein, Hörbücher höre ich eigentlich recht selten, aber vielleicht kommt ja in den nächsten Monaten hier noch etwas.

…ein Buch abgebrochen? Nein, zum Glück nicht. Ich hatte im vergangenen Jahr ein Buch, dass mich in eine monatelange Leseflaute gestürzt hat. Bisher habe ich jedoch alle Bücher beendet und bin sehr froh darüber.

…ein Buch, das in Deutschland spielt, gelesen? Ja, das waren zwei Bücher. Zum einen Ungebremst von Ruth Anne Byrne und zum anderen Krummer Hund von Juliane Pickel. Beides Bücher, die sich sehr empfehlen kann.

…ein Sachbuch gelesen? Ja, auch Sachbücher sind mit dabei. Gelesen habe ich Das Maß ist voll von Peter Hahne, in der sich der Autor kritisch mit aktuellen politischen Themen unserer Zeit auseinandersetzt. Zum anderen lese ich gerade nebenbei das äußerst interessante Buch Heilkraft von Obst und Gemüse von Ursel Bühring und Bernadette Bächle-Helde. Letzteres befasst sich mit einheimischem Obst und Gemüse und wie es genau zur Gesundheit unseres Körpers beitragen kann.

Bingo, Halbjahresbilanz 2022

…eine AutorIn getroffen? Noch nicht, aber geplant ist das wieder für die kommende Leipziger Buchmesse 2023.

…über ein Buch diskutiert? Diskussionen über Bücher habe ich immer mal hier im Blog und auch mit Freunden im Alltag, mit denen ich mich über Bücher austausche.

…ein Buch aufgrund des Covers gekauft? Nein, bisher noch nicht. Ich war aber in diesem Jahr auch noch kaum in Buchhandlungen. Hat sich noch nicht ergeben.

… ein Buch mit dem Buchstaben X im Titel gelesen? Ich habe Roxy von Neal und Jarrod Shusterman gelesen. Neal Shusterman ist ein Autor, den ich sehr schätze und Roxy ist wirklich sehr lesenswert.

…einen Reread gemacht? Noch kein Re-Read bisher, aber eventuell kommt dazu im zweiten Halbjahr noch etwas. Es ist ja hier nur die Halbjahresbilanz 2022.

…ein Buch in 24 Stunden gelesen? Ja, während meines Aufenthalts in der Klinik. Sehr schnell gelesen habe ich Krummer Hund, Ungebremst, Die Spur ins Schattenland, Milchgesicht und Die Chroniken von Peter Pan.

…ein fremdsprachiges Buch gelesen? Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich bisher ausschließlich deutschsprachig gelesen habe.

…eine Buchverfilmung geschaut? Die Verfilmung von The Hobbit von J. R. R. Tolkien.

…ein Selfpublishing Buch gelesen? Ja, auf jeden Fall. Ich habe den ersten Teil von Drachen für Trinitor von Ralf Lehmann gelesen und lese aktuell bereits die Fortsetzung.

…ein Buch einer verstorbenen AutorIn gelesen? Nein, alle in diesem Jahr gelesenen Autorinnen und Autoren erfreuen sich (hoffentlich) bester Gesundheit.

…ein Buch vom SuB erlöst? Ja, nämlich Unbarmherziges Land von Chris Offutt. Das Buch lag seit Beginn meiner Leseflaute 2021 auf meinem SuB.

…ein Graphic Novel oder Comic gelesen? Nein. Mal sehen, was diesbezüglich noch kommt.

Leider hat es mit dem Bingo nicht ganz geklappt (siehe Grafik oben). Ich bin mir jedoch sicher, dass ich in diesem Jahr noch die eine oder andere Lücke schließen kann. Das war nun meine Halbjahresbilanz 2022. Kommentare dazu eurerseits sind natürlich wie immer gerne gesehen.

Viele Grüße!

Jay

4 Gedanken zu “Halbjahresbilanz 2022: Schnellfragerunde und Buchbingo

  1. Hey Jay,

    ich denke auch, dass sich die ein oder andere Lücke über die zweite Hälfte von 2022 noch schließen wird. Ich beispielsweise freue mich auch sehr auf die FBM und gehe fest davon aus, dass ich dort einigen AutorInnen über den Weg laufen werden. Auch das mit dem Buchabbrechen wird vermutlich (ich will ja nichts beschwören, aber ein fauler Zahn ist doch in jedem Lesejahr dabei) noch ein Treffer werden. Ich bin auf jeden Fall sehr gespannt, was die kommenden 6 Monate für uns bereithalten und wünsche dir ein schönes zweites Halbjahr!

    Liebe Grüße
    Sophia

    1. Das war „Schwarzer Sold“ von Adrian Selby. Ich habe selten ein so wirres Buch mit ausschließlich unsympathischen und völlig uninteressanten Charakteren gelesen. Schrecklich.
      Es soll aber auch Leute geben, denen das gefällt.

      VG
      Jay

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: