Rainer Wekwerth/Thariot: PHEROMON – Sie jagen dich

Rainer Wekwerth/Thariot: Pheromon 3
Taschenbuchausgabe,
Planet Verlag, 2019

Inhalt

Die Zukunft der gesamten Menschheit steht vor einem entscheidenden Wendepunkt. Fremde Wesen aus der Ferne des Weltalls haben über viele Jahrzehnte hinweg weite Teile der Gesellschaft unterwandert und von Menschen in vielen Schlüsselpositionen Besitz ergriffen. Politiker, Polizei und hohe Militärs treffen ihre Entscheidungen nach dem Willen der Fremden und bereiten die Ankunft eines Raumschiffs vor, um den Planeten Erde und alle seine Bewohner endgültig zu unterjochen.
Doch unter einigen wenigen Menschen bildet sich Widerstand gegen die Pläne der Invasoren. Über 100 Jahre lang treffen sie Vorbereitungen für den Endkampf zur Rettung des Planeten. Einen Kampf, der allen große Opfer abverlangen wird, denn die Macht der Fremden ist groß und verführerisch und nur wenige können ihnen erfolgreich widerstehen.

Titel: Pheromon – Sie jagen dich Autoren: Rainer Wekwerth/Thariot Verlag: Planet! – Verlag / Thienemann-Esslinger
Reihe: PHEROMON, #3 Seitenzahl: 384 Alter: 14 bis 17 Jahre Erste Aufl.: 15. Januar 2019 Ausgaben: Taschenbuch, E-Book ISBN: 978-3522505550 (TB)

Rainer Wekwerth (links) auf der Leipziger Buchmesse 2019

Infos zu den Autoren

Rainer Wekwerth wurde als Jugendbuchautor mit seiner Spiegel-Bestseller-Reihe Das Labyrinth bekannt. Daneben hat er noch einige andere Bücher veröffentlicht und wiederholt Preise dafür gewonnen. Rainer Wekwerth lebt mit seiner Frau und seiner Tochter in der Nähe vom Stuttgart.
Bevor Thariot im Jahr 2009 hauptberuflich mit dem Schreiben begann war er IT-Manager. Er hat eine ganze Reihe von Büchern veröffentlicht, darunter eine Vielzahl von Science-Fiction-Romanen. Mit dem Schreiben von Kurzgeschichten begann er bereits mit 15 Jahren.

Meine Meinung

Rainer Wekwerth konnte mich schon vor wenigen Jahren mit seiner Labyrinth-Trilogie regelrecht begeistern. Mit seinem Pheromon-Dreiteiler entwickelte er zusammen mit dem Autor Thariot abermals eine fesselnde Geschichte für Jugendliche, die an auch als (junger) Erwachsener gerne liest. Vor etwa einem Jahr habe ich mir den ersten Band (Pheromon  – Sie riechen dich) gelesen und rezensiert, inzwischen ist im Januar 2019 der dritte Teil erschienen, schneller als erwartet, und präsentiert den Lesern einen tollen, spannenden Abschluss der Trilogie.

War der erste Teil der Einstieg und der zweite Teil die ereignisreiche Hinführung, so konzentriert sich das letzte Buch vor allen Dingen auf den großen Showdown, den Kampf um die Erde und den Fortbestand der gesamten Menschheit. Viele liebgewonnene Charaktere der ersten Teile, allen voran die „Hunter“ unter der Führung von Jake, sind die wichtigsten Protagonisten der Handlung. Neue Figuren kommen fast nicht hinzu, vielmehr laufen die Fäden der Handlungsstränge nun zusammen und man bekommt als Leser so einige interessante Details und Zusammenhänge erklärt. Hier zeigt sich, wie gut die Autoren Wekwerth und Thariot bei dieser Trilogie zusammenarbeiteten mussten, denn die Handlung findet auch diesmal auf zwei verschiedenen zeitlichen Ebenen statt, einmal im Jahr 2018 und einmal im Jahr 2118. Gleichzeitig sind die beiden Ebenen eng miteinander verknüpft, sodass Ereignisse in der Vergangenheit sich auf die Zukunft 100 Jahre später auswirken (und sogar umgekehrt). Ich fand die Idee sehr gut, da dadurch einige zusätzliche Verknüpfungen erfolgen, welche die Geschichte noch abwechslungsreicher gestalten.

Die Charaktere waren durchweg gut beschrieben und sie entwickelten sich auch im letzten Teil weiter. Gut fand ich die das Zusammenspiel der Hunter als Gruppe gegen die Aliens. Sie alle haben unterschiedliche Fähigkeiten, die sie für den finalen Kampf besonders geeignet machen, allerdings hätte ich mir gewünscht, dass diese Fähigkeiten im Buch noch mehr in den Vordergrund rücken und im Kampf auch noch mehr zur Geltung kommen. Leider spielten sie in der Handlung nicht die tragende Rolle, die man ihnen hätte zukommen lassen sollen, zumal die Ideen wirklich gut waren. Das Ende des Dreiteilers fand ich gut gelöst, obwohl ich mir einen etwas aktionsgelandeneren Schluss ausgemalt hatte. Aggressive Invasoren auf großen Raumschiffen fordern eine solches Ende eigentlich regelrecht heraus. Der Schluss war gut und stimmig, allerdings in meinen Augen etwas zu weichgespült. Hier wurde Potential verschenkt, die Leser nochmal an das Buch zu fesseln. Die Ideen waren gut und durchdacht, die Umsetzung hätte aber noch etwas besser sein können. Dem insgesamt gut gelungenen Dreiteiler tut das jedoch keinen großen Abbruch.

4.5 von 5 Sternen
„Spannend zu lesen und ein guter Abschluss des Dreiteilers.“

Mein Fazit

Pheromon – Sie jagen dich ist ein würdiger Abschluss der Pheromon-Trilogie von Rainer Wekwerth und Thariot. Alle drei Bücher sind spannend und abwechslungsreich geschrieben und unbedingt eine Empfehlung für Jungen und Mädchen, die sich gerne in von Büchern in den Bann ziehen lassen. Die Charaktere sind gut ausgestaltet und auch die verschiedenen Handlungsebenen (2018 und 2118) geben der Geschichte die nötige Abwechslung und Logik. Insgesamt kann ich alle drei Bücher sehr empfehlen.

Jay

Covergalerie Pheromon-Trilogie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Facebook IconTwitter IconFolgt uns mit Bloglovin'Folgt uns mit Bloglovin'Folgt uns mit Bloglovin'Folgt uns mit Bloglovin'
%d Bloggern gefällt das: