9. Juli 2020

Welche 5 Eigenarten/Verhaltensweisen zeichnen dich – vom Lesen abgesehen – als Bücherwurm aus?

montagsfrage_banner_270

Buchfresserchen hat uns für heute gleich fünf Aussagen gestellt, zu denen wir in ihrer Montagsfrage Stellung nehmen sollen. Na, dann mal los.

1. Ich kann es nicht ausstehen, wenn jemand Eselsohren als Lesezeichen in Seiten macht, Notizen in ein Buch schreibt, ein Buch geöffnet mit den Seiten nach unten hinlegt oder ein Buch um 180° aufklappt und damit den Buchrücken knickt – kurz: Das Buch als solches irgendwie beschädigt.
Das trifft auf mich zu. Es tut mir in der Seele weh, wenn jemand so mit den Büchern umgeht. Eselsohren gehen schon mal gar nicht, denn es gibt tausende schöne Lesezeichen und auch sonst sollte man seine Bücher sorgfältig behandeln. Ich zumindest tue das, weil ich so auch länger Freude daran habe. Sie sind für mich fast wie kleine Kinder, die gehegt und gepflegt werden möchten. 🙂

2. Egal wo, wenn ich von Büchern umgeben bin, fühle ich mich sofort wohl.
Ich fühle mich immer wohl, wenn ich von Büchern umgeben bin. Ich kann mir eine Wohnung ohne sie auch gar nicht vorstellen. Egal wo? Na ja, mir fällt im Moment gerade kein Ort ein, wo ich mich zwischen Büchern unwohl fühlen würde. 🙂

3. An einer Buchhandlung kann ich fast nie vorbeigehen und ich verbringe Ewigkeiten dort, um zu stöbern.
Ja, fast nie. Wenn ich die Zeit habe, dann riskiere ich eigentlich immer einen Blick und wenn ich viel Zeit habe, dann stöbere ich auch länger. Ich gehöre jedoch nicht zu den Menschen, die dann mit dicken Tüten den Laden wieder verlassen. Oft sind es nur interessante Vorschläge für Bücher, die ich mit nach Hause nehme, schon allein wegen meinem SuB. Außerdem lese ich gerne die eine oder andere Rezension, bevor mich dann ein Buch kaufe. Manche sind jedoch schon vom Klappentext so interessant, dass ich die gleich mitnehmen muss. Das ist dann aber eher die Ausnahme.

4. Ich stecke buchstäblich gerne meine Nase in ein Buch, weil ich den Geruch von Papier und Druckerschwärze liebe.
Haha, solche Leute soll es tatsächlich geben. Auch ich gehöre zu den anonymen Bücherschnüfflern, aber ich mach es nicht ständig. Es gibt jedoch für einen Bücherfreund (fast) keinen besseren Duft, wie der frisch gedruckter Bücher. Erinnert mich immer auch ein wenig an meine Kindheit, wenn wir in der Grundschule an den Arbeitsblättern schnüffelten… 😀

5. Ich würde nie ohne Buch im Gepäck verreisen.
Hier kommt es auf die Dauer der Reise an. Es kam bei mir schon vor, dass ich ein Buch dabei hatte und ich dann so gar nicht zum Lesen gekommen bin. Seit es E-Reader gibt, bin ich jedoch kaum noch buchfrei, wenn ich unterwegs bin.

Wie ist das bei Euch so?

Jay

2 Gedanken zu “Welche 5 Eigenarten/Verhaltensweisen zeichnen dich – vom Lesen abgesehen – als Bücherwurm aus?

  1. Hallo Jay,

    nein, ohne Buch verreisen geht nun wirklich nicht. Ich nehme immer viel zu viele Bücher mit und oben drauf dann noch meinen eReader für den Notfall. Meine Mitreisenden denken immer, dass ich komplett verrückt bin. Bin ich ja wahrscheinlich auch 🙂 Aber ein Urlaub ohne Bücher ist doch nichts, oder?

    Lieber Gruß,
    Marion

    1. Hallo Marion,

      als ich Ende der 80er Jahre der Perry-Rhodan-Sucht verfallen bin, habe ich in den Spanienurlaub 12 Hardcover (Silberbände) mit jeweils 400 Seiten mitnehmen müssen, nur um für zwei Wochen auch genügend Lesestoff zu haben. Damals habe ich pro Tag ein Buch verschlungen. Heute ist das mit dem E-Reader natürlich wesentlich einfacher und platzsparender. 🙂

      Viele Grüße
      Jay

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: