Machst du auch beruflich etwas mit Büchern oder könntest du dir das irgendwann einmal vorstellen?

So, die letzte Schulwoche vor den bayerischen Faschingsferien hat begonnen. Nicht dass ich den Fasching wirklich bräuchte. Ich meine, ich bin Lehrer und habe so gesehen fast das ganze Jahr über Fasching. Wer an meiner Schule mit Kindern und Jugendlichen arbeitet, der hat eigentlich immer etwas zu Lachen. Das ist auch ein Grund, weshalb ich meinen Beruf so gerne mag, denn sogar in stressigen Phasen, die es ja in den meisten Berufen immer wieder gibt, verliert man nicht die Freude am Job (Ausnahmen sind politisch bedingt und hängen stark vom Wohnort, der Schule und vom sozialen Umfeld ab.

Antonia von Literaturblog Lauter & Leise fragt in dieser Woche, ob man beruflich etwas mit Büchern zu tun hat oder ob man sich das irgendwann einmal vorstellen könnte.
Nun, als Lehrer hat man unweigerlich oft mit Büchern zu tun, denn sie sind nachwievor eines der am meisten verbreiteten und wichtigsten Lehrmittel. Wir benötigen sie quasi fast in jedem Schulfach als Handwerkszeug. Ich vermute jedoch, dass die Frage von Antonia hier anders gemeint war, mehr im Sinne von Geld verdienen mit Büchern.

Ich habe nach meinem ersten Studium, bevor ich zusätzlich Lehramt studiert habe, in der Marketingabteilung in einem Verlag gearbeitet und hatte bedingt mit Büchern zu tun. Hauptsächlich standen in meinem Bereich elektronische Medien im Mittelpunkt, aber Bücher waren auch mit dabei.
Zurückblickend würde ich das nicht mehr machen wollen. Obwohl Marketing an sich ein sehr interessantes Berufsfeld ist, in dem man sehr kreativ sein kann, würde ich da nicht mehr arbeiten wollen. Verlagsmarketing ist zudem ein recht hartes Geschäft und ständig im Wandel.
Was ich mir jedoch vorstellen könnte, wäre ein Handwerk mit Büchern. Hätte ich die Zeit und Möglichkeit, dann würde mich der Ausbildungsberuf Buchbinder sehr interessieren, weil ich liebe Bücher, vor allem, wenn sie schön gemacht sind. Bücher zu restaurieren und in verschiedene Materialien zu binden, damit sie ansprechend aussehen, das würde mir vermutlich Spaß machen. Vielleicht beginne ich ja im hohen Alter noch eine Lehre, wenn es bis dahin überhaupt noch gedruckte Bücher gibt, was wir alle hoffen wollen.

Wie ist euere Meinung zum Thema? Ich freue mich über eure Kommentare.

Jay

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg

Facebook IconTwitter IconFolgt uns mit Bloglovin'Folgt uns mit Bloglovin'Folgt uns mit Bloglovin'Folgt uns mit Bloglovin'
%d Bloggern gefällt das: