Hörbücher lassen die Gedanken wandern

Ich lese ja schon relativ viele Bücher über das ganze Jahr verteilt. Ganz ehrlich, ich komme mit gedruckten Büchern und auch mit E-Books oftmals besser zurecht, als mit Hörbüchern. Ich liebe es zu blättern und wenn die Fingerspitzen beim Lesen über das Papier fahren, dann hat das irgendwo auch etwas sinnliches. Hin und wieder jedoch, greife ich auch mal zum Hörbuch, denn es erinnert mich immer ein bisschen an meine Kindheit, wenn man Geschichten auch Märchenbüchern vorgelesen bekam. Der Stimme eines begnadeten Vorlesers zu lauschen und dabei ganz in die Geschichte eintauchen zu können, entspannt und gibt der eigenen Vorstellungskraft genug Raum für neue Welten. Ob es nun literarische Klassiker sind oder aber ein aktueller Thriller, mit einem Hörbuch kann auch der Wenigleser, der keine Lust auf Bücher hat, die spannenden Geschichten genießen und für einige Zeit den Alltag vergessen.

Am liebsten mag ich Hörbücher in der kalten Jahreszeit. Da die sonnigen Lesetage am Balkon oder im Garten im Herbst und Winter eh recht dünn gesät sind, bleiben oft nur das bequeme Sofa mit der Leselampe (und natürlich eine Kanne guten Tees), um als Bücherfreund dem Alltag den Rücken zu kehren. Warum also stattdessen nicht einfach nur am Sofa liegen (ohne Leselampe, aber mit besagtem Tee) und sich ein Buch erzählen zu lassen, anstatt es selbst in die Hand zu nehmen? Man sollte nur aufpassen, dass man ob der Tatsache, dass ein solcher Leseabend doch recht entspannend sein kann, nicht auf dem bequemen Sofa einschläft.
Ich mag Hörbucher auch auf einer Reise, insbesondere mit dem Zug. Man kann sie problemlos auf dem Computer, dem Tablet oder über das Smartphone hören. Kopfhörer anstecken, Augen schließen und entspannen. Fährt man mit dem Zug, dann ist das sicherlich keine schlechte Alternative zum gedruckten Buch oder E-Reader. Der Akku sollte jedoch mitspielen. Ist man mit dem Auto unterwegs, dann stellt sich das Problem nicht, denn Strom ist meist ausreichend vorhanden. Ein gutes Hörbuch kann eine Autofahrt und bisweilen diverse Stunden im Stau schon ein ganzes Stück entspannter gestalten, insbesondere auf langen Strecken.

Was mich bisher immer etwas von Hörbüchern abgeschreckt hat, waren die relativ hohen Preise eines Hörbuchs verglichen mit der gedruckten Ausgabe oder gar einem E-Book. Wenn man gerne und viele Hörbücher konsumiert, dann kann das mit der Zeit schon ziemlich ins Geld gehen. Allerdings gibt es inzwischen bereits recht gute Angebote online, die den Hörgenuss erschwinglicher machen. Eine dieser Möglichkeiten ist zum Beispiel die inzwischen schon recht bekannt gewordene Online-Plattform Audible. Sie bietet ihren Nutzern nicht nur viele Hörbücher, sondern auch eine große Auswahl an Hörspielen und Podcasts zum direkten Download und im Abonnement. Dort gekaufte Hörbücher werden in der Audible Bibliothek gespeichert und können immer wieder angehört werden. Eine Kündigung des Abos ist zudem jederzeit und monatlich möglich. Man sollte bei Audible jedoch beachten, dass man zum Hören der Bücher die Audible-Hörbuch-App benötigt, die erst auf dem PC oder dem Laptop, dem Tablet oder dem Smartphone installiert werden muss. Danach steht dem Hörvergnügend jedoch nichts mehr im Wege, da man problemlos auch offline (d. h. ohne Internetverbindung) hören kann, vorausgesetzt das Gerät hat genug Strom

Für mich selbst würde sich ein Abo nicht lohnen, da ich vergleichsweise wenige Hörbücher höre und ich ganz gerne bei meinen gedruckten Büchern bleibe. Da ich nur sporadisch Bücher höre, kaufe ich mir die lieber, wenn mir danach ist und ohne mich zu binden. Wenn man jedoch gerne und öfter Hörbücher nutzten möchte, dann spart das Abo mit der Zeit einiges an Geld und natürlich auch Stauraum im Regal. Vor allem ältere Hörbücher gibt es zudem oft schon für wenige Euros zum Download.

Ich denke, dass Online-Plattformen für Hörbücher ebenso wie für E-Books in Zukunft immer mehr an Bedeutung gewinnen werden. Hörbücher, die man auf CD kaufen kann werden über kurz oder lang wahrscheinlich vom Markt verschwinden. Im Internetzeitalter ist der Download oder das Streamen nach Bedarf doch schon sehr praktisch und inzwischen schnell und problemlos mit vielen verschiedenen Geräten möglich.

Ach, und noch einen großen Vorteil gibt es für Hörbücher in der kalten Jahreszeit: Man kann die Arme und Hände unter der Kuscheldecke lassen, weil man muss ja nicht umblättern.

Wie steht ihr zu Hörbüchern? Nutzt ihr sie und was sind für Euch die Vor- und Nachteile? Habt Ihr vielleicht auch Empfehlungen für mich? Ich bin gespannt auf Eure Kommentare.

Jay

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg

Facebook IconTwitter IconFolgt uns mit Bloglovin'Folgt uns mit Bloglovin'Folgt uns mit Bloglovin'Folgt uns mit Bloglovin'
%d Bloggern gefällt das: