28. Februar 2024

I fell asleep reading and woke up dreaming

Andreas Gloge: I fell asleep reading and woke up dreaming, Books on Demand, 2023

Der Autor Andreas Gloge schrieb mich an und fragte, ob ich sein neues Buch I fell asleep reading and woke up dreaming gerne lesen würde? Zuerst war ich eher zurückhaltend, denn Poems & Poesie ist eigentlich so gar nicht mein Genre. Ich hatte jedoch sehr positive Erinnerungen an mein Anglistik-Studium (Studium der englischen Sprache) an der Universität Bamberg.

Während des Studiums lernden wir natürlich nicht nur Grammatik, sonder wir beschäftigten uns unter anderem auch mit englischer Lyrik. Wir lasen sie und interpretierten sie und irgendwie hatte das schon damals mein Interesse geweckt. Es hat mir sogar ziemlich Spaß gemacht. Insbesondere faszinierten mich Melodie und Rhythmus in englischen Gedichten und was der Dichter daraus erschuf.

Das hat mich jetzt nicht zum großen Dichter oder zum großen Fan von Lyrik gemacht, aber es hat mir Freude bereitet Gedichte zu lesen und darüber nachzudenken.

Lesen, genießen und nachdenken, darum geht es auch in Andreas Gloges kleinem Büchlein. Er beleuchtet darin eine Vielzahl unterschiedlicher Aspekte der Fantasy, manchmal auch auf amüsante Art und Weise. Und das schreibt er selbst über sein Werk:

In diesem kleinen Buch werden die bekannten Buchstaben des Alphabets in neue Reihenfolgen gebracht. Sie erschaffen etwas, das vorher nicht dagewesen ist. Der Großteil der Texte ist auf Englisch, die Gedanken, Gefühle und erzeugten Bilder sind universell. Sie handeln von Träumen und wilder Feenmagie, von der Kraft der Natur und natürlich auch von Licht und Dunkelheit und der Erkenntnis, dass dort, wo der Regen fällt, auch das Gras wächst.

Ich möchte hier gar nicht weiter auf die Inhalte eingehen. Inwieweit einem die Lyrik von Andreas Gloge anspricht oder gar berührt, muss wohl jeder für sich entscheiden. Aber das ist ja bei allen Büchern der Fall.

Mer persönlich hat Gloges Art, Buchstaben in eine neue Reihenfolge zu bringen, gut gefallen. Nicht alle Gedichte konnten mich ansprechen, andere fand ich treffend und inspirierend. Über wiederum andere muss ich wohl näher nachdenken. Wer mit Fantasy was anfangen kann und der Lyrik nicht ganz abgeneigt ist, sollte I fell asleep reading and woke up dreaming in jedem Fall eine Chance geben.

Andreas Gloge: I Fell Asleep Reading And Woke Up Dreaming, Books on Demand, 2023, 132 Seiten, ISBN-13: 978-3744815109, 11,99 Euro

An dieser Stelle noch vielen Dank an den Autor Andreas Gloge für das kostenlose Rezensionsexemplar. Ich habe es gerne gelesen.

Jay

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

%d