27. Mai 2020

Würdest du sagen, dass du beim Buchkauf einen bestimmten Coverdesign-Stil bevorzugst?

Nein, nachdem ich festgestellt habe, dass auch schöne Buchcover den Inhalt des Buches nicht aufwerten können (und darauf auch hereingefallen bin), schaue ich fast gar nicht mehr aufs Buchcover. Es ist sehr selten, dass ich ein Buch vorwiegend aufgrund des Covers kaufe. Ich verlasse mich bei mir unbekannten Autoren eher auf Rezensionen von Lesern oder auf Empfehlungen von Freunden und Bekannten.
Im Gegenzug gibt es Cover-Designs, die mich unmittelbar vom Kauf eines Buches abhalten. Zum Beispiel welche mit halbnackten Männern ohne Kopf, welche mit Fledermausschwärmen in der Dämmerung und dergleichen, wie sie zum Beispiel bei Nackenbeißer-Romanen gerne verwendet werden.

Jay

2 Gedanken zu “Würdest du sagen, dass du beim Buchkauf einen bestimmten Coverdesign-Stil bevorzugst?

  1. Genau so wie beim Essen (Das Auge isst mit) ist es auch bei Büchern. Wenn das Cover nicht irgendwie meine Aufmerksamkeit bekommt, dann kriege ich es meistens nicht mit. Klar, man darf ein Buch nicht nach seinem Cover beurteilen, aber irgendwie ist es leider doch so 😛 oder?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: