28. März 2020

Kaufst oder leihst du Bücher lieber?

montagsfrage_banner_270

Die Antwort auf diese Frage ist bei mir genreabhängig. Ich kaufe eigentlich nur Bücher, die ich auch gerne im Regal haben will und von denen ich weiß, dass ich sie irgendwann vielleicht nochmal lese. Das sind vor allem gute, niveauvolle Kinder- und Jugendbücher und (Dark) Fantasy, sowie schöne illustrierte Ausgaben. Außerdem kaufe ich signierte und limitierte Ausgaben für meine Sammlung. Das sind dann jedoch zu 90 Prozent immer Hardcoverausgaben.
Im Gegensatz dazu leihe ich Bücher, wenn ich die vermutlich nur einmal lese. Das sind vor allem Krimis und Thriller, denn wenn ich den Täter kenne, dann reizt es mich nicht sonderlich ein Buch nochmal zu lesen. Über die Onleihe funktioniert das ganz gut mit ebooks.
Es ist jedoch auch schon vorgekommen, dass ich mir ein erstmal entliehenes Buch später doch noch gekauft habe, wenn es mir sehr gut gefallen hat. In der Regel versuche ich dann aber eine signierte Ausgabe für meine Sammlung zu bekommen. 🙂

Jay

9 Gedanken zu “Kaufst oder leihst du Bücher lieber?

  1. Auf Reader und Onleihe werde ich wohl erst zurückgreifen, wenn mir mal im Rentnerdasein der Platz ausgeht oder ich die Bücher nicht mehr halten kann *pfeif* bis dahin träume ich weiter von meiner Bibliothek mit allem Drum und Dran von Lesekatheder und Schiebregal und und und – und dann ein schöner Ohrensessel mit Beistelltisch und Leselampe mitten im Raum *träum*

    1. Liebe Squirrel,
      Träume darf man haben und ich wünsche dir sehr, dass er bald in Erfüllung geht. Glücklicherweise schließt das eine das andere ja nicht aus. Gute Bücher müssen einfach ins Regal, auch wenn man sie vorher schon als E-Book gelesen hat. 🙂

      Jay

  2. Huhu!

    Ich leihe auch gerne Bücher, von denen ich weiß, dass ich sie eh nach dem Lesen nicht behalten würde – und das sind die meisten, denn ich stelle mir eigentlich nur signierte Bücher oder unverkäufliche Leseexemplare ins Regal.

    Allerdings kaufe ich auch immer mal wieder Bücher, um den Buchhandel und die Autoren zu unterstützen.

    LG,
    Mikka

    1. Das ist eine sehr gute Einstellung, Mikka, die ich nur befürworten kann. 🙂
      Insbesondere signierte Ausgaben machen inzwischen einen großen Teil meiner „Bibliothek“ aus. E-Books finde ich zum Ausleihen sehr praktisch, weil man die nicht erst zurückbringen muss und sie keinen Platz wegnehmen. 🙂

      Jay

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: