26. Februar 2020

Es wird immer nach den schönsten Buchcovern gefragt, aber welches ist für dich das mit Abstand hässlichste?

montagsfrage_banner_270

Auch auf die Gefahr hin, dass ich mir jetzt Feinde unter der weiblichen Leserschaft mache, so sind diese Art von Cover in meinen Augen mit Abstand die hässlichsten auf den gesamten Buchmarkt. Es gibt inzwischen eine Vielzahl von Büchern mit nackten männlichen Oberkörpern und abgeschnittenen Gesichtern auf dem Cover und die Bücher von Nalini Singh sind da sicher auch nicht die Ausnahme. Cassandra Clare hat zum Beispiel auf den englischen Covern ihrer The Mortal Instruments Reihe ebenfalls Halbnackte abgebildet.

singh_cover

Die Handlung der Bücher mag ja recht gut sein, wenn man das Genre mag, aber das Cover wird sicherlich nicht dazu beitragen, dass ich mir jemals so ein Buch ins Regal stellen werde. Das würde im Übrigen auch für weibliche Oberkörper gelten, denn ich finde diese Art von Design einfach nur einfallslos und kitschig, zumal sich die Cover aller Teile bestimmter Reihen kaum unterscheiden. Waschbrettbäuche hin oder her, liebe Grafiker, aber es gibt wahrscheinlich schönere Alternativen die Leserschaft anzusprechen. Jedoch gilt anscheinend auch hier: Sex sells!
Und was meinen die Frauen dazu?

Jay

18 Gedanken zu “Es wird immer nach den schönsten Buchcovern gefragt, aber welches ist für dich das mit Abstand hässlichste?

  1. Ich mag sie auch nicht, aber mein persönliches „Highlight“ sind die Neuübersetzungen einiger Scheibenweltromane und die deutschen Cover der späteren Romane, die einfach nur danach aussehen, als hätte man jemanden ohne Erfahrung vor Photshop gesetzt und gesagt, sie/er solle ein Cover designen. Da hätte der Verlag doch lieber das Geld für die Rechte an den Originalcovern ausgeben sollen.

    1. Hallo Saba,
      ja, ich stimme dir da auch zu. Ich finde die Originalcover der Scheibenweltromane richtig toll. Leider sieht man bei Übersetzung allzu oft irgendwelche 08/15-Cover, die eigentlich gar nichts zum Buch aussagen. Das ist schade, aber offenbar wesentlich günstiger für die Verlage, die natürlich an allen Ecken und Enden sparen. Aus diesem Grund kaufe ich gerne die englische Originalausgabe und lese sie dann auch im Oiginal.

      Liebe GRüße
      Jay

  2. Hallo Jay,

    ich kann dir nur Recht geben, diese Cover mit nackten Männeroberkörpern gehen gar nicht. Mal ganz abgesehen davon, dass ich sowieso nicht so auf Waschbrettbäuche stehe – das muss sich beim Kuscheln anfühlen, als ob man ein Holzbrett im Arm hält. Nein danke. Dann lieber nicht so trainiert.

    Liebste Grüße
    Myna
    von http://www.myna-kaltschnee.com

  3. Ich finde diese Cover auch nur schlecht….mittlerweile kann ich solche echt nicht mehr ertragen und die kommen mir nicht mehr nach Hause….es gibt genug anderer vielversprechende…Schade um manch Buch, aber das nervt …

    1. Du drückst das wirklich recht passend aus. Aber für mich ist Romantasy eh nichts, fürchte ich. Vielleicht lese ich ja mal so ein Buch, um einen Eindruck zu bekommen, aber bei den Covern… ich weiß nicht so recht. 🙂

      LG
      Jay

  4. Huhu,

    mir geht es da wie dir, ich finde diese Cover auch furchtbar. Nicht nur, weil mich dieses Design einfach nicht anspricht, sondern auch, weil es mich extrem ärgert, dass die Verlage mit purem Sexismus Geld verdienen.
    Ich empfehle dir, dir mal Jim C. Hines‘ Nachstellung solcher Cover anzusehen; es ist einfach herrlich, wie er sie durch den Kakao zieht. 😉 HIER

    Das Cover, das ich ausgewählt habe, geht zwar nicht in diese Richtung, aber hässlich ist es trotzdem. 😀

    Montagsfrage auf dem wortmagieblog

    Viele liebe Grüße,
    Elli

    1. Genau, so sehr ich das auch. Da gibt es wirklich bessere Wege für passende Designs. Danke für den tollen Link zu jimchines.com. Muss da heute mal stöbern. 🙂

      LG
      Jay

  5. Hallo, Jay!

    Da kann ich dir nur zustimmen. Nicht nur, dass ich die Art von Cover nicht ansprechend finde – wie kommen die Grafiker nur auf diese Posen? Glauben die wirklich, dass man so dastehen kann? Egal wie beweglich du bist, entweder du verreißt dir was oder kippst um, wenn du eine dieser Posen nachmachen würdest.
    Selbst wenn ich dieses Genre mögen würde, würde mich das Cover eher abschrecken.
    LG, m

    1. Das ist ehrlich gesagt ein Grund, warum ich sowas als Teenager nicht viel mehr gelesen habe. Die Geschichten an sich mochte ich zwar, aber ich wollte nicht mit diesen Covern gesehen werden.

      1. Hahaha, dass ist mal eine ehrliche Aussage und die kann ich irgendwie voll gut verstehen. Die Cover hatten sozusagen eine negative Auswirkung auf dein Leseverhalten. Danke für deinen Beitrag. 🙂

        LG
        Jay

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: