24. Februar 2020

Erinnerst du dich an ein Buch mit ausgefallenem, realen Schauplatz?

montagsfrage_banner_270

Da fällt mir spontan Jerry Spinellis Roman Asche fällt wie Schnee ein, der im Warschauer Ghetto während des Zweiten Weltkrieges spielt. Es ist ein wirklich rührender Roman, der das Leid der dort eingesperrten Menschen auf grauenhafte Weise deutlich macht. Auch wenn dieser Schauplatz inzwischen glücklicherweise nicht mehr existiert, so war er doch überaus real. Das Buch, das unter dem englischen Titel Milkweed erschien, erzählt die Geschichte eines (fiktiven) Waisenjungen, der im Ghetto täglich ums Überleben kämpfen muss. Der Autor hält sich dabei möglichst nah an den geschichtlichen Tatsachen und beschreibt die Zustände an diesem trostlosen Ort. Die Rezension zum Buch findet man in meinem Blog. Ich kann es empfehlen.

Jay

2 Gedanken zu “Erinnerst du dich an ein Buch mit ausgefallenem, realen Schauplatz?

    1. Hi Anja,
      ja, das Buch fand ich wirklich gut. Ich bin über eine Kritik zu John Boynes „Der Junge im gestreiften Pyjama“ darauf gestoßen und musste es mir auch gleich bestellen. Ich habe es auf Englisch gelesen.

      Liebe Grüße
      Jay

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: