10. Juli 2020

Thema Book Haul, schlagt ihr manchmal richtig zu?

montagsfrage_banner_270

Da auch meine Zeit begrenzt ist, suche ich mir die Bücher, die ich lesen möchte, sehr sorgsam aus. Es kommt daher sehr selten vor, dass ich mehr als 1-2 Bücher auf einmal kaufe. Oft recherchiere ich auch vorab in den Rezensionen bevor ich mich entscheide bzw. weiß durch Vorankündigungen bereits, was zukünftig erscheint und mich interessieren könnte. Ich bin also kein Spontankäufer bzw. lasse mich nur selten in einem Laden dazu verleiten. Das liegt auch daran, dass ich in der Vergangenheit zu oft hereingefallen bin und ein Buch selten dem vielversprechenden Klappentext gerecht werden konnte.
Da ich einen relativ großen SuB habe, versuche ich meine Buchkäufe eher gering zu halten und mich wirklich auf die Bücher zu beschränken, die mich aktuell interessieren. Deren Zahl hält sich in Grenzen.
Günstig bei Medimops und Rebuy zu kaufen ist zwar verlockend, allerdings habe ich da immer auch meinen knappen Regalplatz im Hinterkopf. Könnte man dort E-Books kaufen, dann würde ich vermutlich eher zuschlagen.

Jay

6 Gedanken zu “Thema Book Haul, schlagt ihr manchmal richtig zu?

  1. Ich habe bislang lediglich rebuy für gebrauchte Bücher genutzt und war super zufrieden damit. Gegenüber dem Neukauf konnte ich doch einiges an Geld einsparen und bei der Qualität der gebrauchten Bücher konnte ich echt nicht meckern.

  2. Hallo, Jay!

    Was medimops angeht, bin ich mir einfach nicht sicher. Man bekommt die Bücher zwar recht billig, aber ich bin schon manches Mal auf die Nase gefallen, was den Zustand der Bücher angeht. Auch wenn sie mit „Sehr gut“ betitelt sind, spottet der Zustand manchmal jeder Beschreibung. Und da ich immer sehr vorsichtig mit meinen Büchern umgehe, ist die Enttäuschung dann doch oft sehr groß.
    Das mit den ebooks stimmt allerdings. Wäre schon toll, wenn man die auch „gebraucht“ kaufen könnte.
    LG, m

    1. Gebrauchte E-Books wird es wohl niemals geben, aber ich gebe dir recht, wenn du bei medimops nicht allzu viel erwartest. Man kann zwar auch Glück haben und wirklich neuwertige Bücher für wenig Geld bekommen, aber oft sind sie eben gebraucht und natürlich nicht mehr neuwertig. Mir geht es genauso. Die Bücher in meinem Regal müssen tadellos sein. Daher kaufe ich die dann lieber neu. Bücher, die ich nicht im Regal haben sondern einfach nur lesen möchte, brauche ich nicht als Printausgabe. da reicht mir dann das E-Book und das bekomme ich zum Beispiel auch über die Onleihe.

      LG
      Jay

  3. Hallo Jens,

    auch mein SuB ist nicht gerade klein, doch die häufigen Flohmärkte sind Schuld daran, dass im Monat doch meistens zweistellige Neuzugänge zu verzeihcnen sind :S

    Daher oft auch Spontankäufe, selten im Internet und viele neuen Autoren oder solche, von denen ich auf anderen Blogs gelesen habe 😀
    Ich lasse mich gerne inspirieren und kaufe so gut wie nie im Internet ein, um einfach im Buch blättern zu können, bevor ich zuschlage.

    Liebe Grüße und einen schönen Wochenstart
    Alex von Lies-Diers

    1. Hallo Alex,

      danke für den Beitrag. Ich blättere auch gerne in den Büchern, wenn ich in der Buchhandlung bin. Manchmal lasse ich ich dann auch darauf ein und kaufe spontan etwas, wenn mir die ersten Seiten zusagen. 🙂

      Jay

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: