19. September 2020

Liest du auch Leseproben, um zu entscheiden, ob du ein Buch liest oder entscheiden nur Titel und Klappentext?

montagsfrage_banner_270

Bei mir entscheiden vor allem Titel, Klappentext und (wenn es um die erste Aufmerksamkeit im Buchladen geht) auch das Cover. Ich lese dann im Buchladen eh meist die ersten Seiten an, um zu sehen, ob ich in die Handlung eintauchen kann.
Wenn mir jedoch Bücher als Rezensionsexemplare angeboten werden und ich sie mir nach dem Klappentext eher nicht ausgewählt hätte, dann ist eine Leseprobe ganz sinnvoll, zumal ich ja oft den Autor bzw. die Autorin nicht kenne. Ich habe dadurch die Möglichkeit einen ersten Eindruck vom Schreibstil zu bekommen, um zu entscheiden, ob das Buch in mein Beuteschema passt oder auch nicht. Ansonsten bin ich, was Leseproben betrifft, eher lesefaul und bei meinen Lieblingsautoren erübrigen sie sich sowieso.

Jay

5 Gedanken zu “Liest du auch Leseproben, um zu entscheiden, ob du ein Buch liest oder entscheiden nur Titel und Klappentext?

  1. Ich dachte lange, es kommt nur auf den Schreibstil an. ABer meistens ist das das große WIE, das das Buch ausmacht. Und das kann ich in einer kurzen Leseprobe selten er-lesen. Aber je länger, desto besser 🙂 Trotzdem finde ich die Idee, an mehreren Stellen ins Buch zu lesen, besser.

  2. Ich mag Leseproben dann nicht, wenn ich bei Gefallen nicht sofort weiterlesen kann. Wenn ich erst in die Buchhandlung gehen oder das Buch bestellen muss, habe ich bis zum Weiterlesen wahrscheinlich schon wieder vergessen, was in der Leseprobe stand. Muss also ganz von vorne anfangen. Und das mag ich gar nicht.

  3. Titel, Klappentext sind die ersten für mich entscheidenden Infos.
    Bei Zusage lese ich im Buch ( Buchladen ) an verschiedenen Stellen eine halbe bis ganze Siete, um den Schreibstil halbwegs beurteilen zu können.
    Ich versuche ein oder zwei Umgebungsbeschreibungen und ebenso viele Dialoge zu finden.
    Danach kann ich dir ziemlich genau sagen, ob mir das Buch zusagen wird.
    = Da hier die Kürze überwiegt, habe ich allerdings auch schon Überraschungen erlebt 🙂 =

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: