Andreas Bulgaropulos: EBQUIZEON – Die Welt hinter der Welt

Andreas Bulgaropulos: Ebquizeon
E-Book, Neobooks, 2018

Inhalt

Nach der Entdeckung eines hochenergetischen Minerals im Mondkern errichtet die Skyrock Corporation Ende des 22. Jahrhunderts die Minenstadt Kap Rosa auf dem Erdtrabanten. Das dort geförderte »Brymm« wird zur Energiequelle Nr.1 und ermöglicht der Menschheit Fortschritte in der Wissenschaft und Raumfahrt. Dies aber hat seinen Preis: Die Fusionsstrahlung des Brymm durchdringt ihr Umfeld und verursacht das Erwachen eines Maschinenbewusstseins in der Millionenmetropole Giga-City Omega.
2207, heute: Der Physiker Jonathan McGloominter entwickelt die Quantumbots, Nanomaschinen, die in die Blutbahn injiziert werden und eine Teleportationstechnik ermöglichen. Sein Vorhaben wird jedoch von einer aggressiven Künstlichen Intelligenz torpediert, die Johns Schöpfung für Virus-Experimente missbraucht und ihn zum Diebstahl der Forschungsdaten zwingt. Ihm gelingt die Flucht in die Paralleldimension Ebquizeon, wo er nicht nur eine götterähnliche Rasse antrifft, sondern die Natur des Brymm begreift und seinem wahren Ich auf die Spur kommt.
Gleichzeitig häufen sich in der Minenstadt Kap Rosa die Zwischenfälle, speziell um einen Frauenleichenfund in einer der Förderanlagen, mit dessen Aufklärung Lester Benx, Chief-Officer der Sicherheitsfirma Sol Guard betraut wird. Als Lester und seine Kollegin Allison Vangristen herausfinden, dass eine übernatürliche Macht im Zentrum Kap Rosas entsteht, die mittels eines Nanobot-Virus ihre Fäden zieht, stoßen sie an die Grenzen ihrer Fähigkeiten, und die Sol Guard wird in ihre schwerste Krise getrieben.(Quelle: Buch.de)

Titel: Ebquizeon – Die Welt hinter der Welt Autor: Andreas Bulgaropulos Verlag: Neobooks Seitenzahl: 815 (Printausgabe) Alter: 16+ Erste Aufl.: 28. März 2018 Ausgaben: E-Book ISBN: 978-3742744098

Über den Autor

Andreas Bulgaropulos wurde 1965 als Deutsch-Grieche in Frankfurt am Main geboren. Ab 1982 spielte er Gitarre bei einer Heavy Metal Band, beendete 1989 seine Ausbildung zum Zahntechniker und machte auf professioneller Basis Musik bis 1998. In Berlin arbeitete er anschließend als Songtexter, begann mit dem Schreiben von Science-Fiction und verschmolz für »EBQUIZEON – Die Welt hinter der Welt« Fantasie, Wissenschaft sowie eine Dosis Philosophie, um eine tiefgründige Romanwelt zu erschaffen.(Quelle: Buch.de)

Meine Meinung

Als mich Andreas Bulgaropulos anschrieb und mir seinen großen Science-Fiction-Fantasy-Thriller EBQUIZEON zur Rezension anbot, sagte ich, ohne lange zu überlegen, einfach zu. Auch wenn ich mich nicht allzu oft im SF-Genre bewege, so mag ich als bekennender Perry Rhodan Leser (in meiner Jugend) doch immer wieder SF-Romane, die mich einfangen können. Ich habe es auch nicht bereut EBQUIZEON begonnen zu haben, entwickelt der Autor schon auf den ersten Seiten eine spannende, vielschichtige Welt, in der sich alles um das geheimnisvolle Brymm dreht, einem energiereichen Mineral, das sich tief unter der Mondoberfläche befindet und die Entwicklung der menschlichen Technik einen großen Sprung nach vorne bringt. Mir gefielen die Charaktere und auch die abwechslungsreichen Ereignisse konnten mich durchaus fesseln. Schon bald wird klar, dass hinter dem Brymm mehr steckt, als es den Anschein hat und Andreas Bulgaropulos entwickelt eine spannende Geschichte mit vielen tollen Ideen. In der ersten Hälfte des doch recht umfangreichen Romans konnte ich nicht klagen und das Buch schien für mich ein Pageturner zu werden. Etwa ab der zweiten Hälfte des Buches entwickelt sich der Roman, mit der neuen Welt EBQUIZEON, langsam zu einem Fantasyroman. Warum auch nicht? Allerdings glitt ab diesem Moment die Handlung auch verstärkt ins Philosophische ab und damit konnte ich leider immer weniger anfangen, je mehr Seiten ich las. Irgendwann habe ich dann schließlich über die Hintergründe und zwischen den Dimensionen die Orientierung verloren und konnte den Faden nicht mehr finden. Zu viele neue Begrifflichkeiten, Personen und auch Zusammenhänge, waren für mich nicht mehr umfassend zu überblicken, was letztendlich dazu führte, dass ich das Buch nach 60 % abgebrochen habe. Ich möchte EBQUIZEON an dieser Stelle jedoch nicht prinzipiell schlecht reden, denn was ich in der ersten Hälfte des Buches gelesen habe, war für mich sowohl spannend, als auch vom Schreibstil her gut umgesetzt. Ich denke daher, dass das Buch durchaus gut und lesenswert für alle ist, die sich auf die Gedankengänge des Autors einlassen. Mir persönlich war es jedoch zu viel Info auf einen Schlag und ich mag es nicht, wenn ich die Handlung gedanklich nicht völlig umfassen kann, vor allem wenn ich noch knapp 400 Seiten vor mir habe. Ich habe dann immer das Gefühl, wichtige Aspekte zu übersehen. Vielleicht werde ich in einigen Monaten nochmal einen Versuch starten, denn ich glaube schon, dass EBQUIZEON es wert ist gelesen zu werden. Es war nur im Moment nicht so meins, ohne jetzt die Leistung des Autors schmälern zu wollen. Ich denke, dass man das Buch durchaus empfehlen kann, vor allem, wenn man der Philosophie hinter der Handlung etwas abgewinnen kann und sich darin vertiefen möchte. Das Buch hat durchaus Potential.

Da ich das Buch noch nicht zu Ende gelesen habe, werde ich hier jetzt auch noch keine Sterne-Bewertung dazu abgeben, denn ich denke, sie würde dem Werk und dem Autor nicht gerecht. Gespannt bin ich allerdings auf Feedback von Euch zu EBQUIZEON. Wer hat es gelesen? Das E-Book gibt es relativ günstig bei diversen Online-Buchhändlern. Achja, und das Cover finde ich richtig gut gelungen

Jay

Schreibe einen Kommentar zu JayKay Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg
Facebook IconTwitter IconFolgt uns mit Bloglovin'Folgt uns mit Bloglovin'Folgt uns mit Bloglovin'Folgt uns mit Bloglovin'
%d Bloggern gefällt das: