Tim Pratt: The Deep Woods (Fantasy-Novelle)

Ryan got separated from the rest of his party when the queen of the swamp hags cast her traveling mist-spell, transporting everyone to random parts of the Endless Forest.
(Tim Pratt: The Deep Forest, Seite 5)

Tim Pratt: The Deep Woods (Novella) UK-Hardcover PS Publishing (2015)

Tim Pratt: The Deep Woods (Novella)
UK-Hardcover
PS Publishing (2015)

Inhalt

An einem Herbsttag möchte Ryan eigentlich nur in seinem Zimmer bleiben und sein Lieblings-Fantasyrollenspiel am Computer spielen, in welchem er durch dunkle Wälder schleicht, magische Kreaturen jagt und übel wollenden Monstern aus dem Weg geht. Als ihn aber seine Eltern vor die Tür an die frische Luft schicken, läuft er in das zugewucherte kleine Waldstück hinter seinem Haus… und als er den Pfad verlässt, verwandelt sich der einstmals vertraute Wald in eine Welt voller dunkler Wunder, fremdartiger noch, als der Wald in seinem Spiel.
Ryan trift einen seltsamen Jungen namens Silas, der aus einer anderen Zeit zu kommen scheint und behauptet, schon vor langer Zeit in diesem tiefen Wald gefangen worden zu sein – und nun ist Ryan auch gefangen. Den beiden bleibt nur eine Chance zu entkommen oder für immer im Wald gefangen zu sein. Mit vereinten Kräften treten sie schrecklichen Riesen gegenüber, geheimnisvollen Hexen und noch seltsameren Geschöpfen aus der dunklen Welt der Feen. Sie vereinen Ryans Strategiesinn mit Silas‘ langjährigem Wissen um die Gefahren des Waldes und schmieden dabei eine ungleiche Freundschaft.

Über das Buch und den Autor

Tim Pratt arbeitet als Redakteur für das Science-Fiction- und Fantasymagazin Locus und lebt mit seiner Frau Heather und seinem Sohn River in Berkeley in Kalifornien. Für seine Bücher hat er bereits den begehrten Hugo Award erhalten und war zudem Finalist bei weiteren Preisverleihungen, wie zum Beispiel den Nebula Awards. Neben Romanen schreibt er auch Abenteuer für verschiedene Fantasyrollenspiele.
The Deep Woods ist eine Novelle mit 127 Seiten, die in 15 Kapitel unterteilt ist. Es ist das erste Buch, das Tim Pratt im April 2015 bei PS Publishing in England veröffentlicht und über diesen Verlag erhältlich ist. Die Idee zu diesem Buch stammt von seinem Sohn River, der ihn bat etwas über Jungen in einem Abenteuer zu schreiben. Das Buch ist nur in englischer Sprache erhältlich und da Tim Pratt bisher noch keines seiner Bücher in deutscher Sprache veröffentlichte, ist es eher unwahrscheinlich, dass man in naher Zukunft eine Übersetzung von The Deep Woods in deutschen Buchhandlungen finden wird…

Meine Meinung

…was sehr sehr schade ist. Ich bestelle gelegentlich bei PS Publishing in England, weil der Verlag oft sehr schön illustrierte Bücher im Programm hat, zum Beispiel tolle Ausgaben von Stephen King. Auf The Deep Woods bin ich eher durch Zufall gestoßen und habe es vorbestellt, weil mir sowohl der Klappentext, als auch das Cover sehr zusagte. Ich liebe diese herbstliche Farbmischung aus Rot und Grün und auch die Dynamik, die von dem flüchtenden Ryan (oder Silas) ausgeht. Das Cover stammt übrigens von Galen Dara.

Doch nicht nur äußerlich konnte das Buch bei mir punkten, auch die Handlung des doch recht dünnen Büchleins konnte mich überzeugen. Eines gleich vorweg: Es ist eine Abenteuergeschichte für Kinder (Altersgruppe etwa 8-13 Jahre) und ideal dafür, abends kapitelweise vorgelesen zu werden (schade daher, dass es das Buch nur auf Englisch gibt). The Deep Woods erzählt von der wunderbaren Freundschaft zweier Jungen, die sich gemeinsam, trotz mancher Unterschiede, auf ein gefährliches Abenteuer einlassen. Um sich selbst aus der Gefangenschaft in der Feenwelt zu retten, durchstreifen sie den magischen Wald mit seinen, nicht immer freundlich gesonnenen Kreaturen, und lösen manche schwierige Aufgabe, die ihnen aufgetragen wird. Das geschieht ganz im Stil einer Queste, wie man sie aus vielen einschlägigen  Fantasyrollenspielen kennt. Dabei merkt man, dass der Autor in dem Genre zu Hause ist, denn Tim Pratt erzählt die Ereignisse, ohne auch nur einen Hauch von Langeweile aufkommen zu lassen, und bedient sich dabei auch verschiedener bekannter Legenden, die dann die Handlung bereichern.
Was mir besonders gut gefallen hat, das war die enge Freundschaft der beiden Protagonisten Ryan und Silas, und wie sie nicht zögern immer wieder für den anderen einzustehen, obwohl sie sich nur wenige Stunden kennen. Sie ergänzen sich hervorragend, indem Ryan sein Wissen über Computerspiele in das reale Abenteuer einfließen lässt.  Zentrales Element ist die Vorstellungskraft der beiden, die den mystischen Wald erst zu dem macht, was er ist. Die Handlung erinnerte mich ein wenig an Katherine Patersons Roman Bridge to Terabithia, der 2007 auch verfilmt wurde.
Hinzu kommt der Ideenreichtum, mit dem der Autor die Geschichte langsam entwickelt, dabei Stück für Stück viele einzelne Fäden zu einer abwechslungsreichen Handlung verbindet und sie im Kopf des Lesers lebendig werden lässt. Auch Emotionen kommen nicht zu kurz. Dann freut man sich mit den Helden, man ist mit ihnen traurig und manchmal auch verzweifelt oder gar wütend. Doch wie es sich natürlich für eine gute Kinder-Abenteuergeschichte gehört, gibt es ein angemessenes Ende, über das man auch noch nachdenken kann, wenn das Buch schon lange beendet ist.

4,5 von 5 Sternen "Überzeugend!"

4,5 von 5 Sternen
„Überzeugend!“

Mein Fazit

Ein tolles Abenteuerbuch aus dem Fantasygenre für Kinder und auch Erwachsene, das aufzeigt, wie bedingungslose Freundschaft selbst größte Probleme überwinden kann. Absolut lesenswert. :thumbup:

 

 

Seit langem endlich mal wieder ein englische Fantasybuch. Die Sprache ist gut verständlich, allerding gibt es doch recht viele Begriffe, die nicht so gängig sind und die man eventuell nachschlagen muss.
Leider gibt es zu dem Buch derzeit auch keine deutsche Übersetzung, wodurch es zum Vorlesen nur bedingt geeignet ist.

Jay

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg

Facebook IconTwitter IconFolgt uns mit Bloglovin'Folgt uns mit Bloglovin'Folgt uns mit Bloglovin'