Peter V. Brett: Die Flammen der Dämmerung (engl.: The Daylight War)

In einer Neumondnacht werden alle Schatten tiefer.
(Peter V. Brett: Die Flammen der Dämmerung)

Peter V. Brett: Die Flammen der Dämmerung Broschierte dt. Taschenbuchausgabe 2013

Peter V. Brett:
Die Flammen der Dämmerung
Broschierte dt. Taschenbuchausgabe 2013

Inhalt

Alle dreißig Nächte ist die Nacht dunkler und die Anzahl der Dämonen und ihre Magie wächst. Sie sehnen sich nach dem Aufgang des dunklen Monds, denn sie haben es auf eine ganz bestimmte Beute abgesehen. Die Menschheit hat dreißig Tage, um sich auf den Angriff vorzubereiten, aber ein Monat ist kaum genug die Bewohner der Siedlung zu trainieren, damit sie sich selbst verteidigen können, und schon gar keinen ganzen Kontinent am Rande eines Bürgerkriegs.
Arlen kennt die Bedrohung wie kein anderer. Als einfacher Mann geboren hat die Dämonenplage ihn zu einer mächtigen Waffe geformt. So mächtig, dass man ihm entgegen seinem Willen den Titel „Erlöser“ gab und damit die Aufmerksamkeit tötlicher Feinde über und unter der Erde auf ihn lenkte.
Nur die unerschütterliche junge Frau an Arlens Seite hat die Kraft ihn in der Welt der Menschen zu halten; aber auch Renna ist in Gefahr sich in den gewaltigen Auswirkungen der Dämonenmagie zu verlieren.

Während Arlen seine Anhänger auf den Krieg vorbereitet, führt ein anderer Befreier eine dämonentötende Armee aus der Wüste im Süden und erobert weitläufige Gebiete der Grünen Lande, während er nordwärts zieht. Im Gegensatz zu Arlen beansprucht Ahmann Jardir den Titel „Erlöser“. Er gewinnt seine Stärke nicht nur aus den uralten Reliquien, die er mit sich führt, sondern auch aus den magischen Fähigkeiten seiner ersten Frau Inevera, einer listigen und mächtigen Priesterin, deren Loyalität sich auch Jardir nicht sicher sein kann.
Einst waren Arlen und Jardir Brüder, jetzt sind sie die größten Rivalen. Doch während sich die Feinde der Menschheit bereits zusammenrotten, kämpfen die einzigen beiden Menschen, die ihnen die Stirn bieten könnten, mit den tödlichsten Dämonen von allen: jenen, die im menschlichen Herzen lauern.

Peter V. Brett: The Daylight War UK-Hardcoverausgabe (2013)

Peter V. Brett: The Daylight War
UK-Hardcoverausgabe (2013)

Über das Buch

Peter V. Bretts The Daylight War ist im Februar 2013 erstmalig in englischer Sprache in England und den USA als Hardcover und Taschenbuchausgabe erschienen. Die Rechte an der deutschen Übersetzung hat der Heyne-Verlag erworben. Die deutsche Übersetzung von Ingrid Herrmann-Nytko erschien unter dem Titel Die Flammen der Dämmerung als broschiertes Taschenbuch genau einen Monat später. Die englische UK-Ausgabe hat etwas mehr als 800 Seiten und ist in 32 Kapitel unterteilt. Hinzu kommt ein langer Prolog mit 36 Seiten und ein 12-seitiges Wörterbuch, das gängige Ausdrücke der krasianischen Sprache und wichtige Namen erklärt. Die deutsche Ausgabe ist mit 1035 Seiten naturgemäß ein ganzes Stück länger, was der Übersetzung geschuldet ist. Das Wörterbuch ist ebenfalls vorhanden.
Außerdem enthalten alle Ausgaben des Buches eine Landkarte mit den wichtigesten Schauplätzen der Handlung. :idea:

Zum Inhalt des Buches

Die Handlung in diesem dritten Band der Reihe spielt sich an verschiedenen Schauplätzen und in verschiedenen Zeitebenen ab, wobei diese zum Teil vor der Handlung im zweiten Band (Das Flüstern der Nacht/The Desert Spear) spielt. Während im zweiten Band vor allem die Vorgeschichte Jardirs erzählt wurde, ist im dritten Band seine Erste Gemahlin Inevera die zentrale Figur. Inevera schmückt auch die Cover der englischen und der amerikanischen Ausgabe. Einmal in Rot (US-Ausgabe) und einmal in Blau (UK-Ausgabe).

Peter V. Brett: The Daylight War US-Hardcoverausgabe (2013)

Peter V. Brett: The Daylight War
US-Hardcoverausgabe (2013)

Man erfährt in den ersten Kapiteln vom Aufstieg Ineveras zu Jardirs Erste Gemahlin und bekommt einen spannenden Einblick in die Ausbildung der Dama’ting, Krasias heiligen und mächtiger Frauenorden. Peter V. Brett beschreibt abwechslungsreich und spannend den steinigen Weg Ineveras zur Macht und wie sie von einem kleinen Mädchen zu einer eindrucksvollen und überaus einflussreichen Frau heranwächst. Sie hat als Erste Gemahlin sehr großen Einfluss auf Jardir, dem „Erlöser“ (Deliverer) und auf seinen Krieg gegen die „verweichlichten Nordländer“ und die Dämonen. Über mehrere Jahre hinweg wird ihre Kindheit und Jugend beschrieben und ihre Geschichte fesselt den Leser auf jeder einzelnen Seite. :tee:
Ein weiterer Handlungsabschnitt befasst sich mit Arlen, dem tätowierten Mann (Painted Man/Warded Man), seiner Verlobten Renna und seinen Gefährten und Freunden, die im Tal der Holzfäller (Cutters Hollow) ihren eigenen Kampf gegen die Heerscharen der Dämonenprinzen vorbereiten, um die Menschheit vor dem Untergang zu retten. Die Handlung spielt bereits in der aktuellen Zeitebene und knüpft daher nahtlos an die Handlung des zweiten Bandes an. Es wird jedoch nicht nur gekämpft. Einen guten Teil der Handlung machen die Beziehungen der Hauptcharaktere untereinander aus. :herz:
Zum Beispiel Rennas Streben nach mehr Anerkennung durch Arlen, den sie endlich zum Gemahl haben will, und auch nach stärkeren Kräften im Kampf gegen die Dämonen. Um diese Anerkennung und Kräfte zu erlangen wird sie einen Weg einschlagen, den andere Menschen freiwillig niemals gehen würden.
Auch Leesha hegt immer noch Gefühle für Arlen. Wie wird sie sich aber gegenüber Renna verhalten? Jardir hat nicht nur ein Auge auf Leesha geworfen, er begehrt sie und Leesha findet sich dadurch nicht nur in einer Zwangslage wieder. :-/

Inzwischen kommen die Neumondnächte immer näher. Bei Neumond ist die Nacht am dunkelsten und damit die Macht der Dämonen am größten. Mächtige Dämonenprinzen machen sich aus dem innersten der Erde auf den Weg, um die langsam erstarkende Menschheit auf der Oberfläche endgültig zu zerschmettern. Die Menschen um Jardir und Arlen machen sich währenddessen bereit für die große Schlacht gegen übermächtige Gegner, die sie unbedingt gewinnen müssen…

Meine Meinung zum Buch

Wow. Ich habe den dritten Teil der Reihe auf Englisch gelesen und wirklich jede einzelne der 800 Seiten genossen. Die Handlung und ihr Umfeld wird von Peter V. Brett sehr anschaulich beschrieben. Sie ist abwechslungsreich und ergänzt vortrefflich die ersten beiden Bände der Reihe. Man bekommt einen noch tieferen Einblick in die krasianische Kultur und die Gedankengänge ihrer Mitglieder. Die Charaktere sind (wieder einmal) sehr gut gezeichnet und der Leser darf immer wieder mitfühlen und mitfiebern. Besonders gut hat mir gefallen, dass man diesen tieferen Einblick in die Gefühlswelt und Ängste der Hauptcharaktere bekommt. Selbst Jardir und Inevera, wohl zwei der mächtigsten Personen im Buch, haben Schwächen, die dem Leser mit der Zeit nur zu deutlich werden. Das macht sie liebenswürdig und menschlich, auch wenn sie bisweilen über Leichen gehen für ihre Ziele.

Peter V. Brett: The Daylight War Signierter UK-Hardcover Lined: Jay - hat keine Angst vor der Dunkelheit!

Peter V. Brett: The Daylight War
Signierter UK-Hardcover
Lined: Jay – hat keine Angst vor der Dunkelheit!

Der Kampf gegen die Dämonen ist ein wichtiger Bestandteil des Buches, erhält jedoch nicht übermäßig an Gewicht. Somit ist die Handlung angenehm ausgeglichen. Wenn jedoch gekämpft wird, dann geht es ordentlich zur Sache, wie man es vom Autor erwarten kann. Auch hier sprüht Peter V. Brett vor Ideen. Klasse! :thumbup:
Die Charaktere entwickeln sich, im Vergleich zu den vorherigen Bänden, ein ganzes Stück weiter. Das zeigt sich besonders eindrucksvoll an Renna und Arlen, aber auch an Jardir, Inevera und Leesha. Hier wird einmal mehr deutlich, wie sehr Peter V. Brett seine Fantasywelt und ihre Figuren liebt. Die Worte seiner Erzählung (und ich rede hier jetzt ausschließlich von der englischen Originalausgabe!) lesen sich manchmal wie ein Gedicht. Mit seiner ausgefeilten Sprache und verschiedensten Stilelementen beschreibt er überaus anschalich und mitreißend und macht es dem Leser schwer das Buch beiseite zu legen. Pageturner! :lesen:

Einziger kleiner Kritikpunkt: die häufige Verwendung des krasianischen Wortschatzes und die relativ vielen ähnlich klingenden krasianischen Namen machen es manchmal schwieriger, der Handlung zu folgen. Daher liest sich das Buch, v. a. in englischer Sprache, nicht ganz so schnell, weil man immer mal wieder das Wörterbuch im Anhang zu Rate ziehen muss. Das gibt sich jedoch mit der Zeit und ich würde dennoch jedem die englische Ausgabe empfehlen.

Was mir an der deutschen Ausgabe, wie auch schon bei George R. R. Martins Das Lied von Eis und Feuer gar nicht gefällt, dass ist die zwanghafte Eindeutschung von Eigennamen, die dann nicht irgendwo nicht mehr passen. Arlen Bales klingt einfach wesentlich besser für einen mächtigen Dämonenbekämpfer, als Arlen Strohballen. :roll:
Warum kommt keiner auf die Idee Harry Potter mit Harald Töpfer zu übersetzen, frage ich mich? — Weil es nicht sein muss.

5 von 5 Sternen "Epische Fortsetzung eines tollen Fantasyzyklus."

5 von 5 Sternen
„Epische Fortsetzung eines tollen Fantasyzyklus.“

Mein Fazit:

Ein wunderbarer dritter Teil der Saga in der Peter V. Brett einmal mehr sein großes schriftstellerisches Können unter Beweis stellt. Das Buch macht es dem Leser schwer es beiseite zu legen und man darf sich jetzt bereits auf den vierten Teil freuen, der unter dem englischen Titel The Skull Throne voraussichtlich 2015 erscheinen wird.
Ich zähle den Dämonenzyklus zum Besten, was das Genre aktuell zu bieten hat. Unbedingte Leseempfehlung! :thumbup:

 

Ich habe die englische Originalausgabe gelesen.

Jay

 

info_trenner
Peter V. Brett studierte englische Literatur und Kunstgeschichte an der Universität von Buffalo und machte seinen Abschluss 1995 mit 22 Jahren. Er arbeitete zunächst über 10 Jahre als Lektor für medizinische Fachliteratur, bevor er sich der Fantasy-Literatur zuwandte und hauptberuflicher Autor wurde. Schon als Kind hatte er großes Interesse an Fantasy-Literatur. Heute lebt er mit seiner Frau und einer Tochter in Brooklyn (New York). Er mag Comics und Rollenspiele und nach seiner Aussage hatte der Roman Shogun von James Clavell ziemlich großen Einfluss auf sein Schreiben. Sein erstes Buch erschien 2008.
Homepage Facebook Twitter Portrait auf BwS
info_trenner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg

Facebook IconTwitter IconFolgt uns mit Bloglovin'Folgt uns mit Bloglovin'Folgt uns mit Bloglovin'