Neal Shusterman: UnDivided (dt.: Vollendet – Buch 4)

My God… what have we done?
(Neal Shusterman: UnDivided)

Neal Shusterman: UnDivided US-Hardcover Simon & Schuster (2014)

Neal Shusterman: UnDivided
US-Hardcover
Simon & Schuster (2014)

Inhalt

Proactive Citizenry, das Unternehmen, das Cam aus den Teilen von umgewandelten Teenagern erschaffen hat, hat einen dunklen militärischen Plan mit ihm. Aber unter der Oberfläche dieses Schreckens verbirgt sich ein weitere schockierende Tatsache: Proactive Citizenry hat lange Zeit Technologien unterdrückt, welche das Umwandeln hinfällig machen würde. Als Connor, Risa und Lev diese Geheimnisse lüften, beginnen sich aufgebrachte Teenager zu erheben, um Gerechtigkeit und ein besseres Leben zu fordern.

Doch noch mehr Ärger braut sich zusammen. Starkeys Gruppe von Aufständischen wird mit jedem neuen Rekruten stärker und militanter. Wenn sie die Möglichkeit bekommen brennen sie die die Erntecamps nieder und stellen jeden Erwachsenen darin vor ein Erschießungskommando. Ihre Taten könnten jede Chance auf eine friedliche Zukunft in Amerika zerstören…
(Übersetzung Klappentext)

Über das Buch und den Autor

Neal Shusterman ist ein New York Times Bestsellerautor, der bereits über 30 preisgekrönte Bücher für Kinder, Jugendliche und Erwachsene geschrieben hat, darunter auch die Unwind-Dystologie (Unwind, UnWholly, UnSouled und UnDivided). Einige seiner Bücher sind bereits auf dem Weg verfilmt zu werden. Neal Shusterman lebt in Kalifornien, wenn er nicht gerade um den Globus reist.
Ursprünglich war die Unwind-Dystologie als Dreiteiler geplant, doch Neal Shusterman entschied sich für einen vierten Band, um der Handlung mehr Raum zu verschaffen. Dieser vierte und letzte Teil der Reihe trägt den Titel UnDivided und ist am 14. Oktober 2014 beim Verlag Simon and Schuster (New York) erschienen. Wie auch die Vorgängerbände ist das Buch in große Abschnitte (insgesamt sechs) unterteilt. Die Abschnitte wiederum in einzelne Kapitel mit zahlreichen Perspektivenwechseln zwischen den handelnden Personen. UnDivided hat 372 Seiten und eine deutsche Übersetzung wird im Frühjahr 2015 erwartet. Das Design des Schutzumschlags passt hervorragend zum Rest der Reihe. Die Verarbeitung und Qualität der Materialien ist ordentlich, jedoch nicht allzu hochwertig. Die deutschen Ausgaben der Bücher, erschienen beim Verlag FISCHER Sauerländer, machen da schon mehr her.

Meine Meinung

Über 8 Monate habe ich auf das vierte und finale Buch der Unwind-Reihe gewartet und es hat sich absolut gelohnt. Nachdem der dritte Band (UnSouled/Vollendet – Die Rache) in meinen Augen nicht ganz so gut war, wie die beiden ersten Teile, konnte Undivided dies mehr als wettmachen. Sämtliche Handlungsfäden der Geschichte laufen zu einem gut gelungenen Abschluss zusammen, bei dem auch manche Hauptpersonen auf der Strecke bleiben (ich verrate nicht welche) und der Leser unfreiwillig in ein Wechselbad der Gefühle getaucht wird. Neal Shusterman versteht es immer wieder der Geschichte eine unerwartete Wendung zu geben, sowohl zum Positiven, als auch zum Negativen. Es ist daher schon schwer früh um 3 Uhr das Buch zur Seite zu legen, obwohl man nur noch 70 Seiten vor sich hat, aber die Konzentration nachlässt. Shusterman hat es wieder geschafft, dass ich sein Buch in fast einem Zug durchlesen musste. Nicht nur seine Charaktere, mit all ihren Ecken und Kanten, sind gut ausgearbeitet, auch die Interaktion zwischen ihnen und ihre Gefühle füreinander sind glaubwürdig und nachvollziehbar. Viele gehören zu denen, die man nach dem Lesen der letzten Seite vermissen wird. Connor, Lev und Risa und natürlich auch Cam, der mir mit der Zeit immer besser gefallen hat. Ich finde es wirklich schade, dass ich nicht noch mehr über sie lesen kann. Toll, wenn ein Autor seine Leser so berühren kann. :thumbup:
Die Handlung hat einige tragische Momente, bei denen einem kurz der Atem aussetzt und die man oft nochmal liest, um sie in ihrer ganzen Tragweite zu begreifen. Aber es gibt auch witzige Passagen und glückliche Momente voller Hoffnung und manchmal voller Schadenfreude, wenn es endlich einem der Unsympathen an den Kragen geht. Man fiebert mit und lacht und trauert. :-D
Was macht die Handlung so interessant? Der Autor erzählt zwar eine fiktive Geschichte, dennoch ist sie nicht so weit von der Fiktion entfernt, wie man zunächst vermuten mag. Vor jedem großen Abschnitt findet man reale Presseartikel über illegalen Organhandel, medizinische Erfolge im Bereich der Transplantation und andere Berichte, die zur Handlung passen (inkl. Internetquelle). Shustermans Schilderungen wirken nicht nur real, sie sind es zum Teil auch schon geworden. Zudem prangert er unverhohlen gesellschaftliche Missstände an, wie zum Beispiel den Einfluss von Großkonzernen auf die Politik eines Landes, immer und immer wieder die manipulative Macht der Medien mit ihrem großen Einfluss auf die öffentliche Meinung, die Gleichgültigkeit vieler Menschen gegenüber dem „System“ und so mancher, deren Gier nach Geld, Macht und Einfluss alle Skrupel unterdrückt. Starkey ist hier ein gutes Beispiel, denn er geht über Leichen und zögert auch nicht treue Gefolgsleute für seine Machtgier und egoistischen Ziele zu opfern. :guns:
Gerade aber weil Neal Shusterman diese Dinge in seiner Geschichte anspricht und mit ihr verwebt, wird diese zu einer glaubwürdigen Zukunftsvision, die sowohl faszinierend, als auch erschreckend zugleich ist. Als Leser stellt sich einem die Frage: Kann eine solche Vision in unserer aufgeklärten Gesellschaft irgendwann Wirklichkeit werden? Hoffentlich nicht. 8-O
Nicht zuletzt tragen die vielen guten Ideen des Autors zur großen Abwechslung in der Geschichte bei und es fällt einem als Leser schwer die Dinge vorauszusehen, was natürlich gut ist. :)

5 von 5 Sternen "Ein fantastischer Abschluss einer fantastischen Reihe!"

5 von 5 Sternen
„Ein fantastischer Abschluss einer fantastischen Reihe!“

Mein Fazit

Grauenvoll real wirkend, emotional und spannend. UnDivided hat mich, nach dem etwas schwächeren dritten Teil (UnSouled), wirklich nicht enttäuscht. Gefallen haben mir die tollen Charaktere (auch wenn Cam leider ein wenig zu kurz kam), die zahlreichen Ideen und unerwarteten Wendungen, welche sehr zur Spannungskurve beitrugen und nicht zuletzt eine Handlung, die in vielen Bereichen nur allzu glaubwürdig daherkommt. Wer die Reihe bisher noch nicht gelesen hat, dem sei sie wärmstens empfohlen. UnDivided ist definitiv ein würdiger Abschluss und lässt in mir sogar etwas Trauer zurück, dass es leider schon vorbei ist. :(

Ich habe das Buch auf Englisch gelesen. In weiten Teilen ist es für Fortgeschrittene Leser gut verständlich. Es kommen jedoch immer wieder Vokabeln vor, die weniger bekannt sind und die man nachschlagen muss, um die Handlung zu verstehen.

Buchtrailer

Wenn es interessiert. Hier meine frühen Gedanken zur Unwind-Dystologie in einem gesonderten Artikel. :)

Jay

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg

Facebook IconTwitter IconFolgt uns mit Bloglovin'Folgt uns mit Bloglovin'Folgt uns mit Bloglovin'