Matt Haig: A Boy Called Christmas / Ein Junge namens Weihnacht

„Good reindeer! Good boy! Good boy! Are you a boy?“ (Nikolas looked.) „You are a boy.“
(Matt Haig: A Boy Called Christmas)

Matt Haig: A Boy Called Christmas UK-Hardcover Canongate Verlag (2015)

Matt Haig: A Boy Called Christmas
UK-Hardcover, Canongate Verlag (2015)

Inhalt

Kannst du dir eine Zeit vorstellen, in der niemand den Nikolaus kannte? Eine Zeit, in der er selbst nur ein einfacher Junge mit dem Namen Nikolas war, er irgendwo in der Mitte von Nirgendwo lebte oder in der Mitte von Finnland, wo er nichts Magisches tat, außer an Magie zu glauben? Ein Junge, der nur wenig von der Welt wusste, außer den Geschmack von Pilzsuppe, den kalten Nordwind und die Geschichten, die ihm erzählt wurden. Und der nur eine Puppe zum spielen hatte, die aus einer Rübe gemacht wurde.
Aber Nikolas‘ Leben sollte sich ändern, so wie er selbst es sich nie hätte erträumen können. Dinge würden ihm widerfahren. Gute Dinge. Unmögliche Dinge.
Wenn du jedoch zu den Leuten gehörst, die glauben, dass manche Dinge unmöglich sind, dann solltest du dieses Buch sofort beiseitelegen, denn es ist wahrscheinlich nicht für dich. Dieses Buch ist nämlich voller unmöglicher Dinge.
Liest du das Buch immer noch? Gut. (Elfen wären stolz auf dich). Dann lass uns beginnen…
(Übersetzung. Matt Haig: A Boy Called Christmas, S. 4/6)

Über das Buch und den Autor

Matt Haig wurde bereits durch seine beiden Bestsellerromane Die Radleys (2010) und Ich und die Menschen (2013) bekannt. Er wurde 1975 in Sheffield, Yorkshire (England) geboren und wohnte seitdem in Nottinghamshire, Ibiza und London. In Hull studierte er Englisch und Geschichte und machte seinen Master in Leeds. Heute lebt er in New York, zusammen mit seiner Frau, der Schriftstellerin Andrea Semple, und ihren beiden Kindern Lucas und Pearl. Seine Bücher wurden in 29 Sprachen übersetzt.
A Boy Called Christmas ist Matt Haigs zehntes Buch und erschien am 12. November 2015 beim britischen Canongate Verlag. Es hat 268 Seiten in 32 Kapiteln und eine Vielzahl einfarbiger Illustrationen des Künstlers Chris Mould zur Handlung.
Die deutsche Ausgabe ist gestaltet wie das Original in Englisch und ist am 14. Oktober 2016 unter dem Titel Ein Junge namens Weihnacht beim dtv-Verlag als Hardcover erschienen. Übersetzerin ist Sophie Zeitz.

Meine Meinung

Künstler: Chris Mould

Künstler: Chris Mould

Ich gehöre zu den Leuten, die zu jeder Jahreszeit eigentlich alle möglichen Bücher lesen können, mit einer Ausnahme: Geschichten zum Thema Weihnachten. Die passen für mich am besten in die Advents- und Weihnachtszeit. Manchmal suche ich dann gezielt nach einem solchen Buch, um es vor Weihnachten zu genießen, quasi zur Einstimmung auf das Fest der Liebe, wenn es schon partout nicht schneien will. Zwei Bücher habe ich mir für dieses Jahr herausgesucht und eines davon war Matt Haigs neues Kinderbuch A Boy Called Christmas.
Vorne auf dem Buch klebt ein silberner, runder Aufkleber mit dem Aufdruck „A new festive classic“ und prinzipiell bin ich bei solchen Sprüchen immer kritisch, weil die oft nur den Verkauf ankurbeln sollen. Nach der Lektüre des Buches muss ich jedoch zustimmen: The Boy Called Christmas hat tatsächlich das Zeug zum Weihnachtsklassiker. Schon lange hat mich kein Buch so gut unterhalten, wie Matt Haigs Geschichte über den jungen Nikolaus und wie er erwachsen wird. Es gibt ja schon einige Geschichten/Filme zu dem Thema, aber diese ist bisher eindeutig die schönste. Matt Haig berücksichtigt nicht nur viele bekannte Elemente der bereits bekannten Geschichten, wie zum Beispiel Rentiere, Magie und Elfen, sondern er erschafft daraus auch eine ergreifend humorvolle Geschichte. Es verging nahezu keine Seite, bei der ich nicht über Nikolas und all die Dinge, die ihm widerfahren lächeln musste. Gleichzeitig ist die Handlung aber auch anrührig, tiefgründig und manchmal sentimental. Es geht um die Liebe eines Sohnes zu seinem Vater und es geht um Freundschaft und um das füreinander da sein. Es geht auch um interkulturelles Verständnis und dass man anderen ihre Fehler verzeiht. Dieses Buch steckt tatsächlich voller weihnachtlicher Magie.

In a world like that it’s very easy to be bad. So when someone is good, or kind, it’s a magic in itself. It gives people hope. And hope is the most wonderful thing there is.
(Matt Haig: A Boy Called Christmas)

Künstler: Chris Mould

Künstler: Chris Mould

Matt Haig schreibt unvergleichlich und das nicht nur für Kinder. Das Buch hat nur 268 Seiten und die Schrift ist relativ groß. Wenn man es aufschlägt, dann denkt man zunächst „ups, ein Kinderbuch“. Lasst euch jedoch nicht täuschen. A Boy Called Christmas ist eindeutig ein Buch, an dem auch erwachsene Leser ihre Freude haben werden und das wirklich jeden in Weihnachtsstimmung bringen kann. Der Schreibstil ist sehr flüssig und unkompliziert, wirkt jedoch nicht kindisch. Wer sich darauf einlässt, wird seine wahre Freude haben. Matt Haigs humorvolle Sprache wird zudem von einer Vielzahl toller und witziger Illustrationen des Künstlers Chris Mould untermalt. Der hat es perfekt geschafft die Handlung mit seinen Bildern zu ergänzen und mich zu begeistern.  :herz:

Vorsatzpapier Künstler: Chris Mould

Vorsatzpapier
Künstler: Chris Mould

Schöner und mit mehr Liebe kann man so ein Buch fast nicht gestalten. Sogar das Vorsatzpapier ist dreifarbig und extra für das Buch gezeichnet worden. Wirklich toll gemacht!
Das Buch erschien am 14. Oktober 2016 unter dem Titel Ein Junge namens Weihnacht  beim dtv Verlag als Hardcoverausgabe. Außerdem wird es als Hörbuch erhältlich sein. Es eignet sich hervorragend zum Vorlesen in der Vorweihnachtszeit. Vorleser und Kinder werden bestimmt ihre Freude daran haben. :)

5 von 5 Sternen "Wunderschön!"

5 von 5 Sternen
„Wunderschön!“

Mein Fazit

Wahrlich, wahrlich ich sage euch: Dieses Buch hat wirklich das Zeug für einen Weihnachts-Leseklassiker. Es spricht gleichermaßen Kinder, Jugendliche und Erwachsene an und vermag sie zu verzaubern. Viel Humor, tolle Illustrationen und eine umwerfende Handlung ließen auch mich nicht mehr los. Ich habe das Buch in einem Zug gelesen und hätte danach am liebsten nochmal von vorne begonnen. A Boy Called Christmas hat nicht weniger als 5 Sterne verdient. Ein Highlight!  :thumbup:

Sprachniveau: 2 von 4 (Einsteiger)

Sprachniveau: 2 von 4 (Einsteiger)

A Boy Called Christmas ist als Kinderbuch in einer relativ einfachen Sprache geschrieben. Wer einigermaßen Englisch kann sollte damit keine Probleme haben. Ich könnte es mir auch als Schullektüre in der Vorweihnachtszeit vorstellen.

Jay

Matt Haig: A Boy Called Christmas Signierte Titelseite

Matt Haig: A Boy Called Christmas
Signierte Titelseite

Matt Haig: Ein Junge namens Weihnacht Dt. Hardcoverausgabe dtv Verlag (14.10.2016)

Matt Haig: Ein Junge namens Weihnacht
Dt. Hardcoverausgabe
dtv Verlag (14.10.2016)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg

Facebook IconTwitter IconFolgt uns mit Bloglovin'Folgt uns mit Bloglovin'Folgt uns mit Bloglovin'Folgt uns mit Bloglovin'