Mark Lawrence: König der Dunkelheit (engl.: King of Thorns)

König der Dunkelheit Deutsche Taschenbuchausgabe

König der Dunkelheit
Deutsche Taschenbuchausgabe

Über das Buch

König der Dunkelheit ist im August 2012 erstmalig in englischer Sprache unter dem Titel King of Thorns erschienen und ist die Fortsetzung des internationalen Bestsellers Prinz der Dunkelheit. Schon kurz darauf folgte die deutsche Übersetzung mit dem Titel König der Dunkelheit. Übersetzt wurde es, wie bereits der Vorgänger der dreiteiligen Reihe (Prinz der Dunkelheit/Prince of Thorns) von Andreas Brandhorst (Die Stadt, u. a.).

Die englische Ausgabe, erstmalig erschienen bei Harper Collins, hat 597 Seiten und ist in 49 Kapitel unterteilt. Es gibt zwar einen Prolog, aber keinen Epilog. Obgleich die Kapitelzahl die gleiche ist, wie beim ersten Teil der Reihe, hat das Buch über 220 Seiten mehr, womit auch die Kapitel ein ganzes Stück länger wurden.
Es ist der zweite Band des Dreiteilers The Broken Empire. Die deutsche Ausgabe umfasst 608 Seiten. Außerdem enthalten beide Bücher eine Landkarte der beschriebenen Welt, auf der jedoch nicht alle Orte eindeutig eingezeichnet sind, die im Buch Erwähnung finden. :(

Die deutsche Ausgabe gibt es nur als Taschenbuch. Die englische Ausgabe als Hardcover und als Taschenbuch.

Zum Inhalt des Buches

Es handelt sich um den zweiten Teil einer Trilogie, weshalb die Handlung mit der letzten Seite nicht gänzlich abgeschlossen ist. Allerdings gibt es auch in diesem zweiten Band keine großen Cliffhanger. Die Handlung im Buch ist weitgehend abgeschlossen.

Kurzbeschreibung (Quelle: Amazon):
Nach dem gewaltsamen Tod seiner Mutter und seines Bruders hatte Prinz Jorg von Ankrath blutige Rache geschworen. Nun ist er König, doch der Krieg ist für ihn noch lange nicht zu Ende, denn eine gewaltige Armee marschiert auf sein Reich zu – angeführt von einem scheinbar unbesiegbaren Krieger. Jeder gute König wäre wohlberaten, die Waffen zu strecken und das Knie vor diesem Krieger zu beugen, und sei es nur, um das Leben des eigenen Volkes zu schützen. Doch Jorg ist kein guter König …

 

King of Thorns Englischer Hardcover (Erstausgabe) von 2012

King of Thorns
Englischer Hardcover (Erstausgabe) von 2012

Die Geschichte macht einen Zeitsprung von vier Jahren. Jorg ist inzwischen keine 14 mehr, sondern 18 Jahre alt. Sie wird jedoch nicht chronologisch erzählt. Die Haupthandlung, der Kampf des 18-jährigen König Jorg von Ancrath gegen seinen übermächtigen Gegner wird immer wieder durch Rückblicke auf die vergangenen vier Jahre unterbrochen, und diese Ereignisse sind wahrlich sehr abwechslungsreich. Außerdem wird die Geschichte diesmal noch aus einer anderen Perspektive erzählt und wir bekommen Einblicke in das Tagebuch von Prinzessin Katherine, Jorgs bildhübscher Tante aus dem ersten Teil. Ihre Schilderung der Ereignisse bereichern die Handlung und lassen uns die Geschichte aus einem anderen Blickwinkel sehen.

Man könnte vermuten Jorg hätte sich mit zunehmendem Alter geändert und die Verantortung für sein Königreich in den Highlands hätte ihn besonnener und zu einemn etwas besseren Mensch werden lassen. Allerdings haben sich lediglich Jorgs Ziele geändert und die verfolgt er weiterhin mit der ihm eigenen Zielstrebigkeit, will heißen, er geht über Leichen.  Jorg ist und bleibt er ein außergewöhnlicher Charakter, dessen Stärken und Schwächen von Mark Lawrence gekonnt beschrieben und in Zeilen gebannt werden. Jorgs Genialität wird nur noch übertroffen von seinem unbändigen Streben nach Rache und Macht.

To reach greatness you must step on bodies, and many brothers lie trodden in my wake. I’ve walked from pawn to player and I’ll win this game of ours, though the cost of it may drown the world in blood… (King Jorg of Ancrath)

Trotz alledem ist Jorg Ancrath nicht der Schlächter, den man vermuten mag. Er ist klug und bedacht in seinem Tun, loyal zu den Seinen, aber auch zielstrebig, rücksichtslos und egoistisch, emotionslos wie eine Schlange, aber auch charmant, wenn es darauf ankommt. Jorg ist eine faszinierende Persönlichkeit und er hat nachvollziehbare Gründe für sein Tun. Er ist kein blindwütiger Schlächter, kein Barbar, der wahllos auf alles einschlägt. :axe:  Jorg Ancrath hat echten Stil. Ein böser Charakter, den man dennoch mag, weil man ihn nicht einfach in irgendeine Schublade stecken kann.

Meine Meinung zum Buch

Wer den ersten Band gelesen hat, wird auch vom zweiten nicht enttäuscht werden. Auch hier spielt Lawrence mit der Psyche seiner Charaktere und das fantastische Element bekommt zudem ein etwas größeres Gewicht, was öfter zu unerwarteten Wendungen in der Handlung führt. Mir hat das sehr gut gefallen. Zudem bekommt der Leser noch mehr geschichtliche Hintergründe über die Welt mitgeteilt, was mich zuerst ein wenig verwirrte, da sie zunächst nicht so ganz zu meinen Erwartungen an die vorliegende Fantasywelt passten. Letztendlich stellte sich jedoch heraus, dass Lawrence die richtigen Ideen hatte, um die Handlung voran zu treiben. Ich möchte hierzu nicht zuviel verraten. :)

Lawrence Schreibstil und Ideenreichtum vermag es auch im zweiten Teil den Leser zu fesseln. Ich habe das Buch auf Englisch gelesen und kann es nur empfehlen. Man sollte jedoch ein Wörterbuch zur Hand haben, weil der Autor bisweilen weniger gängige Ausdrücke verwendet, die jedoch oft zum Verständnis der Geschichte von Belang sind.

König der Dunkelheit legt seinen Schwerpunkt noch mehr auf die fantastische Ebene als der erste Teil, weshalb öfter über die Entwicklung der Handlung und die Zusammenhänge nachdenken muss, um sie zu begreifen. Dass gilt insbesondere beim Lesen in der Fremdsprache. Dennoch gefällt mir Lawrences Wortgewandtheit und seine schriftstellerische Fähigkeit komplexe Ereignisse dem Leser zu vermitteln sehr gut. Es gab wohl kaum eine Seite, auf der ich nicht hervorragend unterhalten wurde. :thumbup:

Mein Fazit

4 von 5 Sterne "Sehr gut!"

4 von 5 Sterne
„Sehr gut!“

Eine wunderbare Fortsetzung des ersten Bandes Prinz der Dunkelheit, in der Mark Lawrence sein schriftstellerisches Potential noch mehr ausschöpft und den Leser zu begeistern vermag. Auch der zweite Band hebt sich, nicht zuletzt wegen vieler tiefgründiger Dialoge und Zitate, deutlich von den gängigen Fantasy-Szenarios ab und fesselt den Leser durch ein Vielzahl von Ideen und eine komplex verknüpfte Handlung. Meine Empfehlung! :thumbup:

 

 

 

 

König der Dunkelheit Russisches Cover :)

König der Dunkelheit
Russisches Cover :)

Französische Ausgabe

Französische Ausgabe

Facebook IconTwitter IconFolgt uns mit Bloglovin'Folgt uns mit Bloglovin'Folgt uns mit Bloglovin'