Hast du, nachdem du eine Buchverfilmung gesehen hast, beim Lesen eines Buches die Schauspieler im Kopf oder die Figuren wie du sie dir vorstellst?

montagsfrage_banner_270Eigentlich nicht. Vielleicht ist es zu Beginn eines Buches so, dass die Personen in meiner Vorstellung wie die Schauspieler aussehen. Allerdings ändert sich das dann bald und ich stelle sie mir vor, wie sie für mich eben „optimal“ zur Geschichte passen.
Anders herum war ich manchmal sehr enttäuscht, wenn ich das Buch vorher gelesen habe und dann die Schauspieler im Film so gar nicht meinen Vorstellungen von den Buchcharakteren entsprachen. Besonders aufgefallen ist mir das bei der (ziemlich schlechten) filmischen Umsetzung von Cassandra Clares „City of Bones“. Der Darsteller von Valentin, Clarys Vater, war absolut nicht die Art von Charakter, die ich erwartet hatte.
Es gibt jedoch auch filmische Umsetzungen, da passen die Schauspieler wirklich perfekt zu meinen Vorstellungen von den Charakteren im Buch. Das beste Beispiel ist hier wohl die HBO-Serie „A Game of Thrones“. Ich denke daher, dass ich mir beim Lesen dieser Reihe die Charaktere wie die Schauspieler vorstellen werde, weil sie gar so treffend ausgewählt wurden, wie ich finde.

Jay

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg

Facebook IconTwitter IconFolgt uns mit Bloglovin'Folgt uns mit Bloglovin'Folgt uns mit Bloglovin'