Graham Austin-King: Fae – The Realm of Twilight

Fie, fly, flee, little manling.
(Graham Austin-King: Fae-The Realm of Twilight)

Graham Austin-King: Fae - The Realm of Twilight UK-Taschenbuchausgabe Fallen Leaf Press (2015)

Graham Austin-King:
Fae – The Realm of Twilight
UK-Taschenbuchausgabe
Fallen Leaf Press (2015)

Inhalt

Das Wyrde, die Barriere zwischen der menschlichen Welt und dem Reich der Dämmerung der Fae, ist zerstört und verschwunden, seine Schutzkraft im Äther verloren. Die Fae durchstreifen nun ungehindert die Welt der Menschen und beginnen ihre Wilde Jagd, ein fleischgewordener Albtraum aus Fabeln und Legenden, der viele Opfer fordert.

In Hesk, im Herzen der Kargen Inseln, sieht sich Ylsriss mit einer schrecklichen Realität konfrontiert, die sie niemals für möglich gehalten hätte. Ihr Sohn wurde von den Fae entführt. Ihre verzweifelten Versuche das Baby zurückzuholen führen sie aus ihrer Welt tief ins Reich der Dämmerung der Fae, wo noch eine weitaus schlimmere Erkenntnis auf sie wartet.

Während die Bjornmänner der Kargen Inseln mit ihren Truppen immer tiefer ins Königreich Anlan eindringen und sich mit Selenas Truppen unerbittliche Schlachten liefern, weigert sich König Pieter ihnen offen die Stirn zu bieten und Herzogin Selena ist gezwungen sich direkt an ihn zu wenden und Hilfe zu erbitten. Währenddessen fliehen Devin und der Druide Obair aus dem zerstörten Widdengate und machen sich auf die Suche nach Antworten und nach Hilfe von einer Frau, die nur wenig mehr als eine Erinnerung sein könnte… (Freie Übersetzung des Klappentexts)

Über das Buch und den Autor

Graham Austin-King

Graham Austin-King

Fae – The Realm of Twilight  ist der zweite Roman seiner fantastischen The Riven Wyrde Saga für ältere Fans von Dark Fantasy und die Fortsetzung von Fae – The Wild Hunt. Das Buch erschien als Taschenbuch im Januar 2015 bei Fallen Leaf Press und hat insgesamt 327 Seiten, wobei die Schrift relativ klein aber gut lesbar ist. Die Handlung ist in 21 Kapitel unterteilt. Das Buch ist außerdem als E-Book erhältlich, und sogar zu einem fantastisch guten Preis. :thumbup:
Das wunderschöne und recht mystisch gestaltete Cover stammt auch diesmal von Vin Hill und zeigt eine Szene aus dem Buch. Der dritte Band erscheint am 27. November 2015 unter dem Titel Fae – The Sins of the Wyrde.

Meine Meinung

Ich hatte ja schon in der Rezension des ersten Bandes, Fae – The Wild Hunt, beschrieben, dass ich mehr als angetan vom Debüt dieses bislang unbekannten Autors war. Leider ist es nicht selten so, dass Folgebände einer Reihe das Niveau nicht mehr halten können. Was Graham Austin-King mit Fae – The Realm of Twilight dem Leser vor die Nase setzt, ist ein abermals überzeugender Beweis seines Könnens. Der Autor schafft es die Geschichte um weitere Handlungsstränge und Protagonisten zu erweitern und er konnte mich aufs Neue in seine fabelhafte Fantasywelt entführen. Sein Schreibstil ist sehr angenehm und er baut gekonnt eine überaus dichte Atmosphäre auf, die seine Fae im Kopf des Lesers lebendig werden lässt. Schon von der ersten Seite an wurde ich in die Geschichte gezogen und wäre ich nicht irgendwann zu müde geworden, ich hätte wohl die Nacht durchgelesen und das Buch innerhalb von 24 Stunden beendet. Es war spannend bis zur letzten Seite. :lesen:

Was geschieht im zweiten Band? Graham Austin-King spinnt die Ideen aus dem ersten Band weiter und gibt interessante Einblicke in das Leben und das Reich der grausamen Fae, sowie den behuften, ziegenköpfigen Satyrs, die allzu gerne bei Vollmond Jagd auf Menschen machen. :twisted:
Während sich die Schauplätze im ersten Teil noch auf die Welt der Menschen beschränken, so spielt in Fae – The Realm of Twilight ein nicht unwesentlicher Teil der Handlung in eben diesem Reich der Dämmerung, das von den Fae beherrscht wird. Stück für Stück spinnt der Autor seine Geschichte fort und sobald man glaubt, man hätte endlich eine Antwort auf das eine oder andere Rätsel, wird man vor neue gestellt. Der zweite Teil der Reihe bringt gute Einblicke und erweitert den Handlungsraum, jedoch bleibt vieles, was dem Leser unter den Näglen brennt, noch im Dämmerlicht. :)

In Fae – The Realm of Twilight bekommen auch die Charaktere etwas mehr Tiefe und es ist kaum einer dabei, den man nicht gerne hat und der nicht überzeugen kann. Neben den altbekannten Personen aus dem ersten Teil, werden in diesem Buch noch weitere eingeführt und ermöglichen zusätzliche Blickwinkel auf die Ereignisse und tiefere Einblicke in ihr Gefühlsleben. Graham Austin-King ist es gut gelungen die Beziehungen zwischen den Personen herauszuarbeiten. Kleines Manko: Leider fehlte eine kleine Liebesgeschichte. Ich bin zwar kein allzu großer Fan von solchen Dingen (gebt mir „Blood and Gore“ und viel davon!), doch hätte eine kleine Liebelei der Geschichte sicherlich eine zusätzliche interessante Note verliehen. Es gäbe da auch so manche, die als Pärchen in Frage kämen… Naja, vielleicht im nächsten Band.  :)
Die Schlachten und Kämpfe sind auch sehr anschaulich beschrieben, ohne dass es übertrieben blutig wird. Wer gerne Action mag kommt auf seine Kosten, schließlich geht es hier ums nackte Überleben ganzer Landstriche. Doch obwohl sich die Bjornmänner mit Selenas Armeen eindrucksvolle und blutige Gefechte liefern, fiel es mir schwer für eine der beiden Seiten Partei zu ergreifen. Hier und dort gibt es tolle Protagonisten, die man gerne unterstützt und nur ungerne tot sehen möchte. Der größte Gegner im Buch sind also die rachsüchtigen Fae und die spielen diese Rolle perfekt – mit einer einzigen Ausnahme. :wink:

Nach 326 Seiten hat man als Leser wirklich viel über die Welten der Fae und Menschen gelernt. Trotzdem bleiben genügend Fragen offen, die hoffentlich elegant im dritten Teil der Reihe geklärt werden. :)

4,5 von 5 Sternen "Komplex, fesselnd mit tollen Ideen und interessanten Charakteren."

4,5 von 5 Sternen
„Komplex, fesselnd mit tollen Ideen und interessanten Charakteren.“

Mein Fazit

Ich bin mit großen Erwartungen an diesen zweiten Band der Riven-Wyrde-Saga herangegangen und wurde nicht enttäuscht. Graham Austin-King hat es geschafft das Niveau hoch zu halten und abermals einen spannenden Roman zu schreiben. Wer den Autor noch nicht kennt und Dark Fantasy mag, der sollte unbedingt einen Blick auf den ersten Band (Fae – The Wild Hunt) werfen. Es lohnt sich. :thumbup:

 

Ich habe das Buch auf Englisch gelesen. Das Sprachniveau ist angemessen und, wenn man halbwegs die englische Sprache beherrscht, gut verständlich. Graham Austin-Kings Schreibstil ist sehr klar und er verwendet gängigen Wortschatz.

 

Hast Du schon Bücher des Autors gelesen oder es geplant? Ich freue mich immer über Kommentare. :)

Jay

info_trenner
Graham Austin-King wurde am 31. März 1975 geboren, lebt in England und schrieb zunächst Kinderbücher für seine eigenen Kinder, von denen zwei auch veröffentlicht wurden. "Fae – The Wild Hunt" ist sein erster Fantasyroman für ältere Leser und gleichzeitig der Start in seine erste Fantasytrilogie mit dem Reihentitel "The Riven Wyrde Saga".
Homepage Facebook Twitter
info_trenner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg

Facebook IconTwitter IconFolgt uns mit Bloglovin'Folgt uns mit Bloglovin'Folgt uns mit Bloglovin'