Gibt es manchmal Bücher, bei denen du zögerst sie zu lesen, obwohl du sie eigentlich unbedingt lesen willst?


Endlich, nach langer Zeit, mal wieder eine Montagsfrage von Buchfresserchen, die ich für euch beantworte.
Ich bin zur Zeit wieder kräftig am Lesen und auch bei mir gibt es Bücher, die ich unbedingt lesen möchte, aber bei denen ich immer wieder zögere sie anzufangen. Meist sind das sehr umfangreiche Bücher mit tausend Seiten und mehr, weil ich die gerne am Stück und mit wenig Unterbrechungen lesen möchte. Oder es sind Mehrteiler, wie zum Beispiel die Harry-Potter-Bücher, die ich schon lange mal alle lesen möchte, aber bei denen ich dann auch immer auf ein größeres Zeitfenster hoffe. Ich will die gerne hintereinander lesen, aber das dauert. Perfekt für solche größeren „Leseprojekte“ wären für mich als Lehrer sicher die Sommerferien, denn da habe ich Zeit  dafür.

Lange vor mich hin geschoben habe ich auch die Reihe „Die großen Schwerter“ von Tad Williams (aka Der Drachenbeinthron und seine Folgebände). Ich hatte die Bücher zwar schon einmal vor zwanzig Jahren gelesen, aber den Re-Read habe ich lange vor mir her geschoben. Über 4.000 Seiten liest man eben nicht mal so am Wochenende, sondern es braucht seine Zeit. Längere Pausen beim Lesen werden dann manchmal zum Problem, weil man bei vielen Charakteren und Namen leicht den Überblick verliert. Man muss eben genug Zeit dafür mitbringen und bis dahin wird dann aufgeschoben..

Jay

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg

Facebook IconTwitter IconFolgt uns mit Bloglovin'Folgt uns mit Bloglovin'Folgt uns mit Bloglovin'