Gefragte Sonderausgabe: Die Rogues-Anthologie von Subterranean Press

Rogues (Anthologie) Subterranean Press (2015)

Rogues (Anthologie), limitiert
Subterranean Press (2015)

Gute Bücher brauchen Zeit und besondere Bücher sogar noch mehr. Ganze 14 Monate hat es gedauert, bis ich die limitierte Rogues-Anthologie in den Händen halten durfte. Jetzt ist sie endlich eingetroffen und hier kommt meine Vorstellung.

Die ganze Ausgabe ist ein Blickfang. Der Schuber ist mit violettem Stoff bezogen und hat auf dem Rücken den Buchtitel und die Editoren in Silber geprägt. Der US-amerikanische Science-Fiction Autor Gardner Dozois dürfte wohl nicht allen geläufig sein. Anders verhält es sich da mit George R. R. Martin, der ebenfalls an der Erstellung der Anthologie beteiligt war und der, neben einer eigenen Kurzgeschichte, auch die Einleitung schrieb.

Von der Anthologie gibt es auch eine grüne Trade-Ausgabe, die ich bereits im September 2014 in einem Beitrag vorstellte. Für Fantasy-Liebhaber und Sammler wesentlich interessanter ist natürlich die limitierte Ausgabe von Subterranean Press aus den USA. Von ihr wurden nur 500 Stück hergestellt und weitere 26, die in Leder gebunden sind. Alle Exemplare waren innerhalb von wenigen Tagen vergriffen, obwohl der Preis schon stolz war. Danach hieß es warten, warten, warten. Subterranean hat es jedoch geschafft das Buch noch 2015 fertigzustellen. Die Ausgabe umfasst 650 Seiten. :)

Stellt sich die Frage, warum dauerte es so lange?
Eine Anthologie ist eine Sammlung von Kurzgeschichten verschiedener Autoren. In Fall von Rogues vorwiegend aus dem Genre Fantasy. Die limitierte Ausgabe zeichnet sich dadurch aus, dass sie Signaturblätter mit den originalen Signaturen aller 22 daran beteiligten Autoren enthält, und da sind einige der bekanntesten Namen der Fantasyszene mit dabei, doch seht selbst. Es dauerte natürlich seine Zeit, denn die Signaturseiten mussten mit der Post von einem Autor zum nächsten geschickt und unterschrieben werden, bevor sie Teil des Buches wurden. Hier sind sie nun alle  in ihrer ganzen Pracht:  :)

Signaturseite 1

Signaturseite 1

Signaturseite 2

Signaturseite 2

Signaturseite 3

Signaturseite 3

Signaturseite 4

Signaturseite 4

Signaturseite 5

Signaturseite 5

Signaturseite 6

Signaturseite 6

Schuberprägung

Schuberprägung (links)

Schuberprägung

Schuberprägung (rechts)

 

Neben den zahlreichen Signaturen besticht diese Rogues-Ausgabe auch noch durch andere Besonderheiten. Zum einen wurde für sie extra ein neuer Schutzumschlag vom Künstler Ken Laager gestaltet und zum anderen gibt es den bereits erwähnten violetten, stoffbezogenen Schuber, der auf der Vorder- und Rückseite, sowie auf dem Rücken silbern geprägt und sehr stabil ist, was das Buch optisch zusätzlich aufwertet. :herz:
Zusammen mit dem Schuber bringt die Anthologie dann stolze 2,35 kg auf die Küchenwaage!

Im Buch selbst befinden sich zwischen den Kurzgeschichten eine Vielzahl schwarzweißer und wenige farbige, ganzseitige Illustrationen, die, wie schon der Schutzumschlag, alle aus der Feder des Künstlers Ken Laager stammen und nur für diese Anthologie angefertigt wurden.
Der Verlag Subterranean Press hat sich also alle Mühe gegeben, diese Ausgabe besonders zu machen.
Leider gibt es aber auch Kritikpunkte. Die Bindung ist, wie bei Subterranean offenbar immer noch Standard, eine einfache Klebebindung, die natürlich weniger hochwertig ist und wirkt, als eine aufwändigere Fadenbindung. Letztere wäre beim Preis des Buches aber durchaus angemessen gewesen. Da wird jedoch immer noch gespart. Zumindest aber hätte man der Ausgabe noch ein schönes Lesebändchen spendieren können. Schade. :(
Das Papier ist fest und von guter Qualität und auch sonst macht das Buch einen stabilen Eindruck.

Rogues Anthologie Eine Innenillustration von Ken Laager

Rogues Anthologie
Eine Innenillustration von Ken Laager

Hier noch eine Auflistung der beteiligten Autoren und ihrer Kurzgeschichten in Rogues:

  • Introduction by George R. R. Martin
  • Tough Times All Over by Joe Abercrombie
  • What Do You Do by Gillian Flynn
  • The Inn of the Seven Blessings by Matthew Hughes
  • Bent Twig (a Hap and Leonard story) by Joe R. Lansdale
  • Tawny Petticoats by Michael Swanwick
  • Provenance by David W. Ball
  • Roaring Twenties by Carrie Vaughn
  • A Year and a Day in Old Theradine by Scott Lynch
  • Bad Brass by Bradley Denton
  • “Heavy Metal” by Cherie Priest
  • The Meaning of Love by Daniel Abraham
  • A Better Way to Die by Paul Cornell
  • Ill Seen in Tyre by Steven Saylor
  • A Cargo of Ivories by Garth Nix
  • Diamonds from Tequila by Walter Jon Williams
  • The Caravan to Nowhere by Phyllis Eisenstein
  • The Curious Affair of the Dead Wives by Lisa Tuttle
  • How the Marquis Got His Coat Back by Neil Gaiman
  • Now Showing by Connie Willis
  • The Lightning Tree by Patrick Rothfuss
  • The Rogue Prince, or, A King’s Brother by George R. R. Martin

Die Anthologie gibt es bisher nur in englischer Sprache. Ob es einmal eine deutsche Fassung geben wird, steht noch in den Sternen. Wenn jemand Informationen darüber hat, dann wäre ich dankbar dafür.

Mein Fazit

Für den Sammler ist die Rogues-Anthologie von Subterranean Press ganz sicher ein Sahnestückchen, nicht allein wegen der vielen originalen Signaturen. Wer sich lediglich für den Inhalt interessiert, kann jedoch getrost zur grünen Handelsausgabe greifen. Die gibt es nämlich schon als Taschenbuch für knapp 12 € und als Hardcover für 20 €.  :)

Jay

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg

Facebook IconTwitter IconFolgt uns mit Bloglovin'Folgt uns mit Bloglovin'Folgt uns mit Bloglovin'