Daniel Wolf – Der Vasall des Königs (Kurzgeschichte)

Daniel Wolf: Der Vasall des Königs
Kurzgeschichte, E-Book
Goldmann Verlag, 2015

Inhalt

Varennes-Saint-Jacques (Lothringen) im 13. Jahrhundert: Balian Fleury, der Sohn des Buchmalers Remy, ist mit seinem Leben als Kaufmann im Handelsgeschäft seiner Familie nicht zufrieden. Der Handel mit Waren langweilt ihn und außerdem scheint sein großer Bruder Michel sowieso viel besser geeignet das Geschäft zu führen. Balian hingegen würde viel lieber die weite Welt kennenlernen und als Soldat auf den Schlachtfeldern Ruhm und Ehre erlangen. Die Gelegenheit dafür bietet sich Balian, als Wilhelm von Holland, der junge König des Heiligen Römischen Reiches, gegen den aufständischen Volksstamm der Friesen im Norden des Reiches in den Krieg ziehen will und in den Städten des Reiches um Unterstützung für seinen Feldzug bittet. Heimlich und gegen den Willen seiner Familie schließt sich Balian dem königlichen Heer an und zieht nach Norden. Anfangs ist Wilhelm noch siegreich, und Balian genießt das abenteuerliche Leben, doch schon bald lernt er die grausame Seite des Krieges kennen und als ein strenger Winter den Vormarsch Wilhelms zum Stoppen bringt, entwickelt sich der Feldzug langsam zu einer Katastrophe…

Infos zum Buch

Titel: Der Vasall des Königs Autor: Daniel Wolf Verlag: Goldmann Reihe: Die Fleury Reihe, #2,5
Seitenzahl: 119 Erschienen: 16. November 2015 Ausgaben: nur als E-Book erhältlich
Sonstiges: Kurzgeschichte, die als Vorgeschichte zum Roman Das Gold des Meeres dient.

Infos zum Autor

Daniel Wolf ist ein Pseudonym des Autors Christoph Lode. Er wurde am 11. Januar 1977 in Kaiserslautern geboren. Seit 2009 schreibt er hauptberuflich. Heute lebt er mit seiner Frau in Speyer, eine Stadt, die in seinen Romanen ebenfalls eine Rolle spielt. Der Vasall des Königs ist eine Kurzgeschichte der Fleury-Reihe, die nach dem zweiten Roman Das Licht der Welt und vor dem dritten Roman Das Gold des Meeres spielt.

Meine Meinung

Daniel Wolf: Das Salz der Erde
Broschierte Ausgabe
Goldmann Verlag, 2013

Ich bin von Daniel Wolfs Fleury-Reihe sehr angetan und verfolge mit Spannung die Geschichte der Familie Fleury in der fiktiven lothringischen Stadt Varennes-Saint-Jacques, die mit dem Kaufmann Michel de Fleury in Das Salz der Erde ihren Anfang nahm. Inzwischen ist Wolf mit seiner Familiensaga schon ein paar Generationen weiter und präsentiert uns in der Kurzgeschichte Der Vasall des Königs ein Abenteuer von Michel de Fleurys Enkel Balian, der sich so gar nicht für ein Leben als Salzkaufmann begeistern kann, sondern der lieber das leichte Leben in den Schenken und Freudenhäusern von Verannes genießt und davon träumt als Soldat die Welt zu bereisen und auf den Schlachtfeldern Europas Ruhm und Ehre zu erlangen. Mit der Geschichte widmet sich der Autor einem sicher nicht ganz so seltenen Problem, wurde doch das Leben der Söhne und Töchter häufig schon in jungen Jahren von der Familie vorausgeplant. Aus diesem oftmals engen Korsett auszubrechen und gegen die Erwartungen der Familie zu handeln, so wie es Balian Fleury es in der Geschichte tut, brachte nicht selten große Probleme mit sich und führte zu Streit in der Familie. Balian gilt aufgrund seines Lebenswandels in Varennes als Außenseiter und Taugenichts, der das Geld der Familie lieber auf den Kopf haut, anstatt es zu vermehren, wie man es vom Sohn einer angesehenen Kaufmannsfamilie allgemein erwartet. Sein Bruder Michel hingegen ist der geborene Kaufmann und hat sich durch Fleiß und Geschick ein hohes Ansehen in seinem Umfeld erworben. Einzig Balians Großmutter Isabelle kann seine Träume nachvollziehen. Sie glaubt an Balian und unterstützt ihn in seinem Bestreben, seinen eigenen Weg zu gehen und großes zu vollbringen. Seine heimliche Flucht aus der Heimatstadt ermöglicht ihm schließlich allen anderen und auch sich selbst zu beweisen, was ihn ihm steckt, und tatsächlich Abenteuer in der Fremde zu erleben.

Balian ist so ganz anders, als die Protagonisten der vorherigen Romane von Daniel Wolf, und gleichzeitig fand ich seinen Charakter überaus faszinierend. Seine mehr oder weniger stille Rebellion gegen die Familie, von der er sich nicht verstanden fühlt und seine späteren Erlebnisse in der grausamen Realität des Krieges, die ihn auch von seinen Wolkenschlössern auf den Boden der Tatsachen zurückbringt, machen die Geschichte zu einer spannenden Lektüre. Balians Charakter entwickelt sich in der Geschichte beständig weiter und er reift über die Seiten hinweg zu einem verantwortungsvollen, mutigen jungen Mann heran, der auf seine Weise dem Namen der Familie Ehre macht. Ich fand Daniel Wolfs Idee von Balian sehr gut umgesetzt und vor allem sehr glaubwürdig. Ebenso merkt man beim Lesen, dass sich der Autor abermals sehr große Mühe gegeben hat, nahe an den tatsächlichen Ereignissen der Geschichte zu bleiben. Wilhelm von Hollands Feldzug gegen die Friesen fand tatsächlich statt und endete bald in einer Katastrophe. Doch während die Geschichte des 13. Jahrhunderts nur den unabänderlichen Rahmen für Wolfs Handlung im Buch darstellt, ist man als Leser eng mit den Protagonisten und Antagonisten seiner Bücher verbunden und fiebert an vielen Stellen mit. Wolf schreibt so abwechslungsreich, spannend und auch bildhaft, dass es einem auch bei seinen dicksten Büchern, wie zum Beispiel Das Licht der Welt, nicht schwer fällt, sie innerhalb nur weniger Tage zu lesen. Gelegentlich opfert er auch liebgewonnene Charaktere, um die Dramatik im Buch anzuheizen. Wen genau, dass müsst ihr jedoch selbst herausfinden. Wolfs Kurzgeschichte ist auf alle Fälle einen Blick wert.

4.5 von 5 Sternen
„Eine gut gelungene Ergänzung der Reihe.“

Mein Fazit

Der Vasall des Königs ist eine Kurzgeschichte, die wunderbar die beiden Bücher Das Licht der Welt und Das Gold des Meeres miteinander verbindet. Mir hat sie sehr gut gefallen. Leider ist sie derzeit nur als E-Book erhältlich. Daniel Wolf schreibt in seinem gewohnt spannenden Stil und lässt seine Leser schon nach wenigen Zeilen ins tiefe Mittelalter eintauchen. Starke Charaktere mit wachsendem Tiefgang tun ihr Übriges, um aus der Erzählung eine runde Sache zu machen. Ich freue mich auf jedes weitere Buch des Autors.

Covergalerie der Fleury-Reihe

Jay

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg

Facebook IconTwitter IconFolgt uns mit Bloglovin'Folgt uns mit Bloglovin'Folgt uns mit Bloglovin'Folgt uns mit Bloglovin'