Countdown bis zur Leipziger Buchmesse 2016

Messe_Leipzig_2015_titelNur noch wenige Wochen bis vom 17. bis 20. März 2016 die Leipziger Buchmesse wieder ihre Tore öffnet. Eigentlich hatte ich ja geplant sie direkt von Plauen aus anzufahren, aber durch meinen erneuten Umzug nach Bayern und den Jobwechsel ist die Entfernung wieder um 350 Kilometer angewachsen. Das wird mich jedoch nicht abhalten auch dieses Jahr wieder hin zu fahren. Einen großen Vorteil hat der Umzug zurück nach Bayern jedoch: Die Osterferien sind länger als im Freistaat Sachsen und beginnen am Wochenende der Messe. Ich kann also hin fahren und habe danach noch richtig viel Zeit einen Teil der Neuanschaffungen gemütlich zu lesen. Ist doch super, oder?
Da es mein Blog Bücher wie Sterne inzwischen über zwei Jahre gibt und sich, man glaubt es kaum, immer größerem Zuspruch erfreut, habe ich mich in diesem Jahr erstmalig als Blogger für die Messe akkreditieren lassen. Mal sehen, ob das klappt. Ich werde dann wohl am Samstag und Sonntag vor Ort sein und freue mich schon jetzt auf die Autorentreffen, andere Blogger und die vielen interessanten Stände und Neuerscheinungen.

Peter V. Brett LONCON 3 (August 2014)

Peter V. Brett
LONCON 3 (August 2014)

Peter V. Brett ist in diesem Jahr wieder mit dabei, wie ich schon vernommen habe, und auch so einige andere bekannte Autoren werden sich in Leipzig die Klinke in die Hand geben. Eine ausgezeichnete Möglichkeit seine Lieblingsautorinnen und -autoren mal ganz hautnah zu erleben und ein paar nette Worte zu wechseln. Das genaue Programm mit einer Übersicht gibt es übrigens ab dem 18. Februar 2016 auf der Messe-Homepage.
Doch nicht nur die Autoren sind ein Highlight für mich. In Leipzig kann ich auch dieses Jahr einige Freunde wiedertreffen, die ich sonst nur virtuell aus diversen Bücherforen kenne. Da ich im Forum Buechertreff.de aktiv bin, ist die Messe für mich die beste Gelegenheit einige Menschen hinter den Avataren zu treffen und mich auszutauschen. Selbstverständlich darf ein gemeinsames Abendessen in geselliger Runde dabei nicht fehlen. :)

Ich weiß schon jetzt, dass es zwei sehr schöne aber auch anstrengende Tage werden. Wer schon mal auf solchen Messen war weiß, dass vor allem die Beine und Füße bis zum Abend Höchstleistungen vollbringen müssen. Schließlich will man die Zeit vor Ort nutzen und möglichst viel entdecken. Das ist kein leichtes Unterfangen bei den ganzen Hallen. Im Vergleich zur Frankfurter Buchmesse ist die Leipziger jedoch noch überschaubar, fast schon familiär (OK, wahrscheinlich nicht am Samstag und am Sonntag). Zwischendurch darf natürlich eine gemütliche Tasse Kaffee oder Tee nicht fehlen. Oder man entspannt seine Beine bei einer der vielen Autorenlesungen zum Beispiel bei der „Leseinsel Fantasy“ in Halle 2, wo sich viele junge und alte Autoren des Genres die Ehre geben aus ihren Büchern zu lesen und sie im Anschluss für Fans zu signieren. Man kann dort durchaus einige Zeit verbringen, während um einen herum der Messetrubel tobt. Doch ganz egal wie man die Messe erleben will, ob als eilender Bücherjäger oder gelassener Standbummler, es wird ganz sicher wieder eine unvergessliches Erlebnis werden. Am besten man schafft schon mal etwas mehr Platz im Regal für den sprunghaft anwachsenden Stapel ungelesener Bücher. :)

Treffe ich euch auf der Buchmesse? Wer hat seinen Besuch in Leipzig schon geplant?

Jay

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg

Facebook IconTwitter IconFolgt uns mit Bloglovin'Folgt uns mit Bloglovin'Folgt uns mit Bloglovin'