Charlie Higson: The Sacrifice (The Enemy 4)

We was half stupid, a third lucky, and three-quarters ferocious.

Charlie Higson The Sacrifice US-Hardcover

Charlie Higson
The Sacrifice
US-Hardcover

Inhalt

Die Zeiten für die Kinder ändern sich dramatisch. Während die meisten von ihnen in kleineren, gut organisierten Gruppen Schutz vor den zombihaften Erwachsenen suchen und sich mehr oder weniger erfolgreich gegen sie behaupten, sammelt im Norden Londons deren Anführer „St George“ eine mächtige Erwachsenenarmee um sich. Die Kranken, die bisher anscheinend nur von ihren animalischen Instinkten beherrscht wurden, scheinen sich plötzlich zu organisieren. Getrieben vom unbändigen Verlangen die Kindergruppen in London zu vernichten, machen sie sich auf nach Süden ins Zentrum der Stadt, beobachtet und verfolgt vom Shadowman, einem geheimnisvollen Jungen der gelernt hat ganz alleine den Gefahren der Großstadt zu trotzen und der schließlich der Bedrohung einen Namen gibt – The Fear.
Unterdessen will Sam endlich seine kleine Schwester finden. Zusammen mit The Kid und einem Mädchen namens Tish entflieht er dem Tower und versucht den verbotenen und gefährlichen Bankenbezirk Londons zu durchqueren. Sam ahnt leider nicht, dass Tish ganz andere Pläne mit seiner Flucht verfolgt und so wird es eine Suche voller böser Überraschungen, die nicht nur die beiden 9-jährigen Jungs in allergrößte Gefahr bringt…

Über das Buch

Es handelt sich hierbei um den vierten Teil der „Enemy“-Bücherserie. Wie auch die anderen Teile der Reihe, gibt es The Sacrifice bisher leider nur in englischer Sprache. Lediglich der erste Band erschien im Januar 2014 unter dem Titel Die Feinde bei Heyne.
Da es sich jedoch um ein Jugendbuch handelt, ist es auf Englisch recht gut und zügig zu lesen, ohne dass man erst viele Wörter nachschlagen muss. Gegliedert ist das Buch in 77 Kapitel und hat knapp 450 Seiten.The Sacrifice ist erstmals als Hardcover-Ausgabe im September 2012 bei Puffin Books erschienen. 2013 erschien dann die US-amerikanische Ausgabe als Hardcover bei Hyperion.

Meine Meinung

Die Geschichte ist die Fortsetzung der Handlung aus dem dritten Teil der Reihe (The Fear) und beginnt nur acht Tage nach den Geschehnissen des Vorgängerbands. Sam und The Kid spielen in diesem Band die Hauptrolle, aber auch neue Charaktere, wie z. B. der Shadowman, spielen eine tragende Rolle. Charlie Higson führt auch in diesem Band den Leser wieder von einem fantastischen Höhepunkt zum anderen, was einen kaum zur Ruhe kommen lässt.

The Sacrifice Neuere Taschenbuchausgabe

The Sacrifice
Neuere englische Taschenbuchausgabe

Neben aufregenden Abenteuern und einer Vielzahl von Kämpfen auf Leben und Tod, während denen man jede Sekunde um die liebgewonnenen Charaktere bangen muss, bekommt man als Leser erstmals auch vage Informationen über mögliche Hintergründe der mysteriösen Seuche mitgeteilt, was der Handlung neuen Schwung verleiht und eine Grundlage für Spekulationen. Gleichzeitig spitzt Higson die Situation durch das veränderte Verhalten der Erwachsenen immer mehr zu und lässt bereits voraus ahnen, was in den kommenden Bänden auf den Leser zukommen mag. Wie auch schon in den ersten Büchern der Serie, verursacht Charlie Higson auch diesmal wieder ein Feuerwerk an Emotionen beim Leser. Spannende, traurige, aber auch schöne Szenen wechseln sich angenehm ab und sorgen für eine ausgewogene Handlung. The Kid ist, neben Sam und Shadwoman, erneut einer der wichtigsten Figuren in diesem Band. Sein erfrischendes Wesen ließ mich immer wieder schmunzeln und bisweilen auch auflachen und war schon allein aus diesem Grund eine wundervolle Bereicherung der Geschichte. Ich habe The Sacrifice innerhalb von nur zwei Tagen verschlungen und es hat mich dabei regelrecht um den Schlaf gebracht. Starke Persönlichkeiten und eine wohldurchdachte Handlung machen für mich die gesamte Enemy-Reihe zu einem absoluten Lesehighlight. :thumbup:
Auch in The Sacrifice wird die Erzählperspektive immer wieder geändert, sodass man die Eindrücke und Erlebnisse verschiedener Hauptcharaktere hautnah mitverfolgen kann. Dabei verwebt sich die Geschichte immer wieder mit bereits bekannten Ereignissen aus den Vorgängerbänden und fügt sich damit wunderbar in die Gesamthandlung ein.

5 von 5 Sternen "Spannend, abwechslungsreich und mit tollen Charakteren."

5 von 5 Sternen
„Spannend, abwechslungsreich und mit tollen Charakteren.“

Fazit

Auch für The Sacrifice gilt der Satz: Wer Dystopien mag und mit Kinder fressenden (zombieähnlichen) Erwachsenen (blood and gore) kein Problem hat, dem sei die Serie wärmstens ans :herz:  gelegt. Schlaflose Nächte sind garantiert. Higson beschränkt sich jedoch glücklicherweise nicht auf sinnlose Gewalt, schließlich handelt es sich hierbei um ein Jugendbuch, vielmehr findet man auch viel positive Emotion und tiefgehende Charaktere, welche die Handlung durchweg sehr ausgewogen machen.

 

 

 

Weitere Ausgaben

The Sacrifice UK-Hardcover (Puffin Books)

The Sacrifice
UK-Hardcover (Puffin Books)

The Sacrifice Ältere englische Taschenbuchausgabe

The Sacrifice
Ältere englische Taschenbuchausgabe

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Buchtrailer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg

Facebook IconTwitter IconFolgt uns mit Bloglovin'Folgt uns mit Bloglovin'Folgt uns mit Bloglovin'