Bist du mit Büchern kritischer geworden, seit du bloggst?

montagsfrage_banner_270Ja, in jedem Fall. Das liegt vermutlich auch daran, dass ich weitaus mehr Bücher lese, als vor meiner Bloggerzeit. Man hat dann automatisch viel mehr Lesestoff und Autoren, die man unmittelbar miteinander vergleichen kann.
Das Schreiben von Rezensionen erfordert zudem, dass man sich nach dem Lesen nochmal mehr oder minder intensiv mit dem Buch beschäftigt und es reflektiert und vielschichtig betrachtet. Da kommt natürlich sehr viel Kritik zustande, positive und negative, die es zudem in Worte zu fassen gilt.
Hinzu kommt, dass sich die eigene Persönlichkeit ja auch weiterentwickelt. Bücher, die mir früher gefallen haben, können bei einem Re-Read heute ganz anders abschneiden, weil man manches vielleicht anders sieht bzw. aus der Leseerfahrung inzwischen weiß, dass es auch besser geht. Es kommt dann hin und wieder vor, dass ich meine Sternebewertung im Blog nach unten korrigiere, weil ich die Dinge nach Monaten einfach anders, d. h. kritischer sehe. Schließlich möchte ich ja auch meinen Lesern im Blog eine möglichst gute Rezension bieten, was per se schon eine kritischere Betrachtungsweise notwendig macht.

Jay

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg

Facebook IconTwitter IconFolgt uns mit Bloglovin'Folgt uns mit Bloglovin'Folgt uns mit Bloglovin'