Auf nach London

So, nach einigen Tagen Vorbereitung ist es nun endlich soweit. London ruft und ich bin auf dem Sprung. Die Koffer sind gepackt, das Auto vollgetankt und morgen in aller Frühe geht’s los. Zunächst über Würzburg, Frankfurt, Köln, Aachen, Brüssel bis nach Calais. Dann abends durch den Eurotunnel nach Folkestone, einmal durch die Grafschaft Kent und dann quer durch London bis zu meinem Hotel in Chingford. :thumbup:

The White House Hotel Gilwell Park, Chingford Meine Unterkunft

The White House Hotel
Gilwell Park, Chingford
Meine Unterkunft

Chingford ist ein kleiner Ort im Großraum, nördlich von London. Von dort gibt es halbstündlich eine gute Zugverbindung bis London Liverpool Street, also quasi direkt in die Innenstadt. Von dort geht’s dann weiter mit der Tube und nach 40 Minuten Fahrzeit und ist man schon mittendrin in einer der schönsten Großstädte Europas. London ist ein echtes Mekka für Bücherfreunde. Nicht nur reiht sich dort eine riesige Buchhandlung an die andere, es gibt auch viele kleine Buchläden und Antiquariate, wo es sich zu stöbern lohnt. Und dann natürlich die tolle Stadt an sich mit all ihren Sehenswürdigkeiten. Den Dienstag und den Mittwoch werde ich also einiges zu tun haben und vermutlich wird auch eine Reihe Bücher den Eigentümer wechseln. :tee:
Das ist der Vorteil, wenn man mit dem eigenen Auto die Insel besucht und nicht fliegt. Man hat jede Menge Platz im Kofferraum und muss nicht auf jedes Gramm Gepäck achten. Ach, ich liebe es in London Bücher und Klamotten zu shoppen. :clap:

Dienstag und Mittwoch sind auch schon die ersten Treffen mit Autoren geplant. Ich will jetzt jedoch noch nichts verraten. Lasst euch einfach überraschen, wem ich alles in den kommenden Tagen die Hand schütteln werde. Auf meinem Hotelzimmer kann ich mit dem Laptop ins Internet. Berichte werden also folgen, wenn ich abends nicht gerade vor Müdigkeit tot umfalle. :lol:

72. Science-Fiction-Weltkongress in London

72. Science-Fiction-Weltkongress
in London

Das richtig große Event startet dann am Donnerstag, wenn der 72. Science-Fiction-Weltkongress in London (LONCON) seine Pforten öffnet. Natürlich hab ich ne Dauerkarte bis einschließlich Montag drauf. Dort geht es dann so richtig ab, denn viele Autoren mit Rang und Namen geben sich am LONCON die Klinke in die Hand. Natürlich gibt es Signierstunden, Diskussionsgruppen, Ausstellungen, sowie jede Menge Möglichkeiten seine Lieblingsautoren einmal hautnah zu erleben und tausende Fantasyfans zu treffen. Ich werde mit der Kamera Impressionen für euch einfangen und berichten, damit auch ihr ein paar gute Eindrücke vom LONCON bekommt. Ich weiß jetzt schon, dass es eine sehr anstrengende, aber auch aufregende Zeit werden wird. :-D

So, jetzt muss ich meine Packlisten nochmal durchgehen, damit ich auch nichts wesentliches vergesse. den nächsten Beitrag gibt’s dann direkt aus der englischen Hauptstadt. Über eure Kommentare freue ich mich natürlich wie immer. :)

Jay

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg

Facebook IconTwitter IconFolgt uns mit Bloglovin'Folgt uns mit Bloglovin'Folgt uns mit Bloglovin'